Prinz Laurent liegt im Koma

laurent von belgien krankenhaus h

Foto: gettyimages

Sorge in Belgien

Prinz Laurent von Belgien (50) liegt im Krankenhaus. Wie gestern schon berichtet, musste er mit einer schweren Lungenentzündung ins Uni-Klinikum Saint-Luc à Woluwe-Saint-Lambert eingeliefert werden. Zwischenzeitlich hatte sich sein Zustand so dramatisch verschlechtert, dass die Ärzte ihn in ein künstliches Koma versetzten.

Es ist also schlimmer als gedacht. Während Hofsprecher Pierre-Emmanuel de Bauw anfangs abwiegelte und bei Laurent nur von „völliger Erschöpfung“ sprach, wurde jetzt bestätigt, dass der Zustand des Patienten durchaus ernst ist. König Philippe war bereits am Krankenbett seines Bruders. Auch Laurents Frau Claire wurde gesehen, wie sie die Klinik betrat, um zu ihrem Mann zu eilen und mit den Ärzten zu sprechen.

In belgischen Medien hält sich trotzdem weiter das Gerücht, dass Laurents und Claires Ehe in Scherben liege. Auch das Wort „Scheidung“ tauchte in der Brüsseler Presse bereits mehrfach auf.

Kategorien: