Prinz Philip: Besuch von Klein George

prinz philip george h
Prinz Philip bekam Besuch von seinem Urenkel George.
Foto: AFP / Getty Images

Der Prinz kam nach Schottland

Nun hat auch endlich Prinz Philip (92) seinen Urenkel George gesehen und im Arm gehalten. Prinz William und seine Frau Kate sind dieser Tage mit ihrem Söhnchen nach Schottland geflogen, um dem alten Herren in Balmoral ihr süßes Baby vorzustellen, das immerhin schon am 22. Juli das Licht der Welt erblickte.

Im Gegensatz zu Königin Elizabeth (87), die den jungen Eltern sofort nach der Geburt von George ihre Aufwartung machte, musste der Uropa rund acht Wochen warten, bis er den jüngsten Windsor-Spross zu Gesicht bekam.

Weshalb Prinz Philip seine Frau nicht bei ihrem Erstbesuch bei George im Kensington Palast begleiten konnte, ist vielen sicher noch in Erinnerung: Der Prinzgemahl litt erst an einer Blasenentzündung, musste sich dann einer Unterleibsoperation unterziehen und bekam danach von seinen Ärzten strikte Ruhe auf Schloss Sandringham verordnet.

Nachdem Philip nun kürzlich seiner Frau nach Balmoral folgte, scheint er wieder ganz der Alte zu sein. Jedenfalls erfüllt er in und um Balmoral mannhaft seine kleinen königlichen Pflichten und amüsiert sich ansonsten neben seiner Lizbeth bei den Highland Games und Folklore Shows.

Wie erfreut oder liebevoll Prinz Philip auf seinen Urenkel reagiert hat, ist leider nicht bekannt. Der Kensington Palast ließ hierzu alle Fragen von Journalisten unbeantwortet. Trotzdem hoffen die Medien natürlich, dass ein Foto von der denkwürdigen Begegnung der Windsor-Generationen vom Hof herausgegeben wird.

Kategorien: