Prinz Philip: Gesammelte Peinlichkeiten in Buch veröffentlicht

prinz philip buch b
Prinz Philips Sprüche sind herrlicher Stoff für ein kleines Buch.
Foto: gettyimages

Seine Sprüche sind legendär

Jeder weiß, dass Prinz Philip (91) ein Mann ist, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Seine Sprüche , der er im In- oder Ausland zu passenden oder unpassenden Gelegenheiten ablässt sind mal komisch, mal ironisch, mal bissig, mal peinlich, aber immer irgendwie originell.

Das Autorenteam Phil Dampier & Ashley Walton sah daher in Philips ständigen Patzern auch herrlichen Stoff für ein kleines Buch, das jetzt in Großbritannien in Shops und bei uns übers Internet erhältlich ist. Der Titel: „Prince Philip – Wise words und Golden Gaffes“ („Prinz Philip – weise Worte und goldene Ausrtuscher“).

Anlass, den Band, der mit vielen Karikaturen „gewürzt“ ist, gerade jetzt auf den Markt zu bringen, war die Eiserne Hochzeit von Königin Elizabeth (86) und ihrem Prinzgemahl.

Sein Rezept für 65 Jahre Glück zu zweit ist im Buch auch zu lesen: „Das Geheimnis einer langen Ehe ist, dass man unterschiedliche Lebensinteressen haben sollte“.

Prinz Philip weiß es, seine Frau scheint dies zu akzeptieren, schließlich musste sie bei ihm in den zurückliegenden Jahrzehnten mehr als einmal die Ohren verschließen, weil sie über die Kommentare ihres Mannes „not amused“ war, dennoch aber ganz offensichtlich genug britischen Humor besaß, um zumindest heimlich über so manche Bemerkung zu schmunzeln.

Dazu dürfte vermutlich auch Philips oft zitierter Satz gehören, den er 1947 gleich nach seiner Hochzeit gegenüber einem Freund geäußert hat: „Ich bin nicht mehr als ein verdammtes Wechseltierchen. Der einzige Mann im ganzen Land, der nicht einmal seinen Namen an seine Kinder weitergeben darf.“

Kategorien: