Prinz William: Hat er wirklich einen heimlichen Bruder?

prinz william heimlicher bruder h
William wirkt verstört. Was ist dran an den Gerüchten?
Foto: getty / Chris Jackson

Entsetzen hinter den Palastmauern

Was verschweigt der Hof? Eine Enthüllung über das britische Königshaus sorgt in England für einen großen Skandal.

Es muss ein Albtraum für Prinz William (30) sein. Ein Albtraum, in dem nur die Liebe seiner Ehefrau Kate (30) ihm Trost spenden kann.

Ihn quälen Gedanken, dass in einem abgelegenen Schloss in den Hügeln von Schottland seit Jahren ein Bruder von ihm lebt – Dianas († 1997) heimlicher Sohn!

Vor der Welt versteckt, von der Familie ferngehalten. Was eher wie ein Schauermärchen klingt, soll aber traurige Realität sein.

Das sagt der britische Star-Autor James Herbert (69). Er weiß sehr viel über diese skandalöse Geschichte. Und hat jetzt ein Buch geschrieben! Aber hat William wirklich einen heimlichen Bruder?

Das Drama soll Anfang der 80er-Jahre seinen Lauf genommen haben: Diana, unglücklich mit Prinz Charles (63) verheiratet, stürzte schwanger die Treppe hinab, kam ins Krankenhaus, das Baby wurde geholt. Angeblich habe man Diana gesagt, es sei eine Totgeburt.

Doch der Star-Autor behauptet jetzt: Das Kind lebte, wenn auch mit einer schweren Behinderung – und wurde von der Königsfamilie weggeschafft! In ein Schloss namens Glamis Castle. In Schottland, weit weg vom Hof, aus den Augen, aus dem Sinn…

Der Autor hat mit dieser Enthüllung in ein Wespennest gestochen. Prinz Charles sprach ihn vor der Buch-Veröffentlichung an. James Herbert erinnert sich: „Als ich ihm sagte, dass er darin vorkommen würde, wich alle Farbe aus seinem Gesicht.“ Weil Charles ahnte, dass das dunkle Geheimnis jetzt nach über 30 Jahren ans Licht kommen würde?

Ja, Diana hatte tatsächlich einst zugegeben, sich schwanger die Treppe herabgestürzt zu haben. „Alles in meinem Buch liegt also im Bereich des Möglichen“, versichert der Autor. „Es ist absolut vorstellbar, dass Diana ein drittes Kind hatte.“

Das bestätigt auch der Blick in die Geschichtsbücher – die Windsors haben schon einmal ein Kind versteckt! John (1905 – 1919), der Sohn von König George V. und Königin Mary wurde wegen seiner Epilepsie von der Öffentlichkeit ferngehalten.

Ein Schicksal, das vor 30 Jahren auch Williams Bruder ereilt haben soll…

Kategorien: