Prinzessin Diana: Schock! Gedächtnisausstellung wird geschlossen

prinzessin diana gedaechtnisausstellung h
Die Prinzessin Diana Gedächtnisausstellung wird geschlossen.
Foto: Getty Images

Wo landet ihr Nachlass?

Aus und vorbei: Die Prinzessin Diana Gedächtnisausstellung auf dem Gelände ihres Geburtsschlosses Althorp ist geschlossen. Für immer!

Wie der Bruder der Verstorbenen Charles 9. Earl Spencer dieser Tage mitteilte, wird er zwar den Park mit der Grabinsel im nächsten Jahr wieder öffnen, aber nur an den Wochenenden. Café, Souvenirshop und Museum wird es dann aber definitiv nicht mehr geben.

Für wahre Prinzessin-Diana-Fans bedeutete dieses Statement aus gräflichem Mund einen Schock!

Um noch einmal Geld einzuspielen, gehen die Exponate, die die Erinnerung an die Königin der Herzen, wachhalten, nun erst einmal für ein Jahr nach Amerika.

Danach werden Dianas prächtige Brautrobe , ihre Schulhefte, ihre privaten Fotoalben aus Kindertagen und die ellenlangen Kondolenzlisten an den Kensington-Palast ausgeliefert, ließ Earl Spencer wissen.

Angeblich sei er testamentarisch dazu verpflichtet, den persönlichen Nachlass seiner Schwester Diana (†31. August 1997) an deren Söhne William und Harry auszuhändigen. Stichtag sei der 15. September 2014, Harrys 30. Geburtstag.

In der Londoner Presse bezweifeln Insider allerdings, dass William und Harry tatsächlich auf die Herausgabe dieser Sachen gepocht hätten. Spekuliert wird vielmehr, dass Earl Spencer mit der Prinzessin Diana Gedächtnisausstellung von Jahr zu Jahr weniger Gewinn machte und er deshalb das ehemalige Museumsgebäude anderweitig nutzen wolle.

Gerätselt wird auch, was das Prinzen-Duo wohl mit den Ausstellungsstücken vorhat. Mit einer Antwort rechnen Medienvertreter nicht so schnell. Die Angelegenheit werde vermutlich als privat deklariert, hieß es.

Kategorien: