Prinzessin Madeleine: Keine Lust auf Schweden

madeleine von schweden geburtstag h

Foto: Getty Images

Bleibt sie in New York?

Eine Schwangerschaft, noch dazu die erste, ist für jede junge Frau etwas Besonderes. Auch für Prinzessin Madeleine von Schweden. Sie genießt diese Phase ihres Lebens in New York an der Seite ihres Mannes Chris und scheint in Manhattan bis auf weiteres bleiben zu wollen. Lust auf Schweden hat sie nach eigenen Worten momentan jedenfalls nicht.

Als Grund gab Madeleine gegenüber schwedischen Journalisten "berufliche Gründe" an. Ihre Arbeit an ihrem Projekt "Thank You", das der Childhood-Stiftung ihrer Mutter Königin Silvia angegliedert ist, bereite ihr Erfüllung und nehme sie derart in Anspruch, dass sie schon daher vorerst in New York bleiben müsse. "Wenn ich auf Meetings gehe, habe ich mein Baby dabei. Das ist doch Praktisch", meinte die werdende Mama.

Viele Schweden halten zwar Madeleines Engagement gegen Kindesmissbrauch für lobenswert, sie nehmen ihr aber nicht ab, dass sie allein aus edlen Motiven in Amerika bleiben möchte. Wie man in Internetforen liest, vermuten die Menschen, dass Chris sich nicht mit einem Dauerwohnsitz in Schweden abfinden kann und die Prinzessin sich gerne fügt, weil auch sie längst New Yorks Glitzerwelt verfallen ist.

Dass ihr Baby dadurch möglicherweise aus der Thronfolge fällt , scheint Madeleine nicht zu berühren. Angeblich soll es ein ungeschriebenes Gesetz geben, nach dem nur königlicher Nachwuchs, der in Schweden lebt, dort im Fall des Falles Rechte an der Krone geltend machen kann. Ob diese Regelung, sofern sie überhaupt existiert, heute noch gültig ist, weiß keiner, denn der Hof hat sich dazu nie geäußert.

Kategorien: