Prinzessin Mary: Skiurlaub "unter Beobachtung"

prinzessin mary toben im schnee h
Posieren für die Kameras: Prinzessin Mary, Frederik und die Kinder.
Foto: WireImage / Getty Images

Höchst offizielles Herumtoben

Ist das noch Urlaub? Prinzessin Mary (41) und ihr Mann Prinz Frederik (44) sind derzeit im Skiurlaub im schweizer Verbier. Doch anstatt sich ganz auf die Familie zu konzentrieren, mussten sie mit den Kindern erst einmal höchst offiziell vor den Reporterkameras im Schnee herumtollen.

Dahinter steckt natürlich strategische Planung: Denn wer sich am Anfang der Ferien ausgiebig fotografieren lässt, hat hinterher Ruhe und kann dann wirklich in den "privaten" Urlaub starten.

Und so kommt es alljährlich zur royalen Fotosession, die laut dänischer "Billet-Bladet" dieses Mal 18 Minuten dauerte. Bei einem Bild pro Sekunde sind das über 1.000 Bilder. Das dürfte ausreichen, um die Adelsfans vorerst mit reichlich "Stoff" zu versorgen.

Die Aussicht auf etwas mehr Privatsphäre im Skiurlaub wirkte sich auch gleich positiv auf die Stimmung aus. Prinzessin Mary und Prinz Frederik tobten sichtlich entspannt mit den vier Kindern im Schnee herum.

Und auch Prinz Christian (7), Prinzessin Isabella (5) und die Zwillinge Josephine und Vincent (2) schienen vergessen zu haben, dass sie hier "unter Beobachtung" stehen. Sie sind eben schon echte kleine Profis.

Nur Josephine zeigte sich kurzweilig etwas ungnädig. Dies mag man ihr verzeihen - schließlich rodelt man nicht jeden Tag durch Schnee und Kälte und wird dabei nur durch Mamas schützende Arme gesichert. Ganz einfach ist der Job als Mini-Prinzessin eben nicht...

Kategorien: