Prinzessin Mathilde: Jetzt wird sie Königin

koenigin mathilde belgien h
Königin Mathilde soll in Belgien für neuen Glanz sorgen.
Foto: AFP / Getty Images

Thronwechsel in Belgien

Sie gilt in Belgien ohnehin als die sprichwörtlich bessere Hälfte des Kronprinzenpaares. Mit ihrem unaufdringlichen Charme, ihrer natürlichen und freundlichen Art ist Prinzessin Mathilde (40) schon jetzt die perfekte Repräsentantin ihres Landes.

Und am 21. Juli, dem Nationalfeiertag, ist es so weit: König Albert (79) dankt zugunsten seines Sohnes Philippe (53) ab – und an dessen Seite wird Mathilde dann zur jüngsten Königin Europas!

Die Vergangenheit holt ihn ein

So ganz überraschend kam es nicht, als Albert jetzt in einer Fernsehansprache seinen Rücktritt ankündigte. Der Monarch hat seit Langem gesundheitliche Probleme. Im Jahr 2000 wurde er am Herzen operiert, vor sechs Jahren zog er sich einen Oberschenkelhalsbruch zu, seit 2006 trägt er ein Hörgerät.

Und jetzt holte ihn auch noch seine Vergangenheit als Casanova ein. Delphine Boël (45), die angebliche Tochter aus seiner Affäre mit Sybille de Sélys Longchamps (71), hat eine Vaterschaftsklage gegen ihn eingereicht.

Königin Paola (75) hält trotzdem zu ihrem Mann – dennoch war die Klage vielleicht der Auslöser, der den amtsmüden Monarchen endgültig zum Rücktritt bewegte.

Solche Skandale brauchen die Belgier bei Philippe und Mathilde nicht zu befürchten. Zusammen mit ihren Kindern Elisabeth (11), Gabriel (9), Emmanuel (7) und der kleinen Eléonore (5) führen sie ein harmonisches Familienleben.

Die beiden hatten sich einst beim Tennisspielen kennengelernt und ihre Liebe zunächst drei Jahre lang geheim gehalten. Mathilde, so erzählt man sich am Hof, hat den eher schüchternen und zurückhaltenden Prinzen damals wach geküsst. Und nun hofft ganz Belgien, dass sie auch die Monarchie aus dem Dornröschenschlaf weckt und ihr wieder neuen Glanz verleiht.

Schwierigkeiten lächelt sie weg

Jedenfalls ist Mathilde auf ihre neue Rolle als Königin bestens vorbereitet. Auf dem diplomatischen Parkett hat sie manche heikle Situation neben ihrem manchmal steif wirkenden Mann einfach weggelächelt. Sie spricht fließend mehrere Fremdsprachen und hat sich mit dem höfischen Protokoll inzwischen absolut vertraut gemacht.

Vor allem aber ist sie – wie in Holland ihre gute Freundin Máxima (42) – das mit Abstand populärste Mitglied der belgischen Königsfamilie.

Die Krönung am 21. Juli wird dann traditionell zwar nicht so prächtig gefeiert wie in Holland – aber auch Belgien hat dann eine strahlende Königin der Herzen.

Kategorien: