Prinzessin Máxima: Ihre heimliche Angst um die kleine Amalia

maxima angst amalia h1
Liebevoll legt Máxima den Arm um ihre Tochter. Sie weiß, was Amalia erwartet.
Foto: Getty Images

So viele neue Pflichten kommen jetzt auf ihre Tochter zu

Wird die künftige Kronprinzessin ihre neue Rolle verkraften?

Der 30. April wird der Tag, der für die niederländische Königsfamilie alles verändert. Für Beatrix (75), die nach 33 Jahren auf dem Thron abdankt, für Willem-Alexander (45) und Máxima (41), die das neue Königspaar Hollands werden – und für Amalia (9), die dann als Prinzessin von Oranien die jüngste Thronfolgerin der Welt ist.

Zwar würde Máxima das nie laut sagen, aber es quält sie eine heimliche Angst um ihre Tochter: Wird sie ihre neue Rolle verkraften?

Dabei ist die Einarbeitung in Amalias künftige Pflichten noch das geringste Problem. Viel schwieriger wird es für das Mädchen, mit dem öffentlichen Druck zurechtzukommen. Denn als Kronprinzessin wird Amalia noch viel mehr als bisher im Rampenlicht stehen. Was sie sagt und tut, wie sie gekleidet ist, wie sich ihre schulischen Leistungen entwickeln – alles werden die Menschen im Land – ja, weltweit – nun ganz genau verfolgen.

Auch ihr Vater Willem-Alexander musste erfahren, was das bedeutet. „Der Thronwechsel wurde fast zu einem Trauma für ihn“, gestand Beatrix einmal. Mit einem Schlag war 1980 seine Kindheit vorbei. Die Familie zog aus dem vertrauten Schloss Drakensteyn ins Schloss Huis ten Bosch nach Den Haag. Seine Mutter hatte kaum noch Zeit für ihn.

„Der fröhliche Prinz hat sein Lachen verloren“, so hieß es. Da war Willem immerhin 13, Amalia ist aber erst 9. Und auch Amalias Patentante, Kronprinzessin Victoria von Schweden (35), erging es ähnlich. Schlimmer: Unter der Last der Thronfolge erkrankte sie an Magersucht. „Ich fühlte, dass ich Verantwortung auf mich nehmen und ein tüchtiges Mädchen sein sollte. Es gab so viele Erwartungen, die man an mich stellte. Ich hatte riesige Versagensängste“, erinnerte sie sich später.

Vielleicht sind diese leidvollen Erfahrungen aber auch Amalias Chance. Denn Máxima und Willem-Alexander werden alles tun, um ihre Tochter zu schützen. Sie haben beschlossen, vorerst nicht nach Den Haag umzuziehen und weiter in ihrer Villa Eikenhorst zu wohnen. So verliert Amalia nicht ihre gewohnte Umgebung, kann auf ihrer Schule in Wassenaar bleiben, bei ihren vertrauten Klassenkameraden.

Ganz behutsam wollen die Eltern ihre Tochter auf das Leben als Kronprinzessin vorbereiten. Prinzessin Victoria wird ihrem Patenkind ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und dann gibt es ja auch noch Königin Beatrix. Nach ihrer Abdankung hat sie viel Zeit, um sich um ihre Enkelin zu kümmern – und darauf zu achten, dass die kleine Amalia niemals ihr süßes Lachen verliert...

Kategorien: