Prinzessin Victoria im Glück – aber Drama um Schwester Madeleine

madeleine victoria h
Zwei Schwestern, die sich ohne viele Worte verstehen: Madeleine (links) und Victoria. Doch in diesen Tagen hat Victoria offenbar das Glück gepachtet, während Madeleine Kummer hat.
Foto: Getty Images

Schicksalstage

Schwesterherz, Schwesterschmerz: Prinzessin Victoria (32) könnte in diesen Tagen wohl die Welt umarmen. Anders als ihre Schwester Prinzessin Madeleine (27)... Alle sprechen von der Hochzeit von Schwedens Thronfolgerin und ihrem Verlobten Daniel Westling (36). Doch es steht ja noch eine Trauung an: die von Prinzessin Madeleine mit Jonas Bergström (31). Aber während sich Victoria voller Vorfreude Hochzeitskleid und Hochzeitstorte aussucht, ranken sich um Madeleines Jawort immer neue Spekulationen. So schlimm, dass sich jetzt sogar Königin Silvia (66) öffentlich einschaltete. Schicksalstage am schwedischen Königshof: Victoria im Glück und das Drama um Madeleine – was ist da nur los?Manche bezweifeln, dass Madeleine vor den Altar trittSchon seit Wochen berichten skandinavische Medien von einer angeblichen Liebeskrise bei Silvias jüngster Tochter. Wie die Tageszeitung „Expressen“ vermeldete, wolle Madeleine im Moment angeblich nicht einmal mehr mit Jonas unter einem Dach leben. Das Blatt stellt sogar infrage, dass beide überhaupt vor den Altar treten. Wie muss sich Madeleine nur bei derartigen Schlagzeilen fühlen?Victoria gibt ihr Jawort am Nachmittag im DomVictoria hingegen schwebt mit ihrem Daniel im siebten Himmel. Gerade ließ der Hof die Einladungskarten herausschicken. Das Papier ist in zart-edlem Creme gehalten, die Schrift in königlichem Gold. Die mit Abstand begehrteste Einladung im ganzen Land, ja, der ganzen Welt. Zudem wurde nun bekannt, wann die Hochzeit am 19. Juni genau stattfindet: um 15.30 Uhr im Stockholmer Dom, der Storkyrkan. Victoria hat sich für eine typisch skandinavische Hochzeit am Nachmittag entschieden, also kommen die Damen schon in langen Kleidern und mit Diademen. Nach der kirchlichen Trauung wird das frisch verheiratete Paar in einer Kutsche durch die Innenstadt fahren und dann in die königliche Schaluppe „Vasaorden“ umsteigen, um durch Stockholm zu schippern und den jubelnden Schweden zuzuwinken. Der Hochzeitsball findet schließlich im königlichen Stadtschloss statt. Ach, Victoria, wie glücklich musst du sein!„Leider wird es in diesem Jahr keine Hochzeit geben“

Da hat es Madeleine weniger gut getroffen: Ihre Hochzeit steht noch in den Sternen. Dabei lagen die Verlobungen der beiden Schwestern überraschend dicht beieinander: Die Thronfolgerin verkündete es im Februar 2009, Madeleine folgte im August. Damals hatte Jonas Bergström angedeutet, dass die Hochzeit irgendwann im Herbst/ Winter 2010/2011 stattfinden würde. Also begann in Schweden das große Warten. Doch als nach etlichen onaten immer noch kein Hochzeitstermin genannt wurde, kamen die ersten Spekulationen um die private Krise der Prinzessin auf. Bis Königin Silvia jetzt ein Machtwort sprach: „Leider wird es in diesem Jahr keine Hochzeit geben. Das versteht sich von selbst. Es passiert gerade sehr viel, und alles ist sehr intensiv. Und ich finde, Madeleine hat ein Recht auf eine ruhigere Zeit für ihre eigene Hochzeit“ , sagte sie der Abendzeitung „Aftonbladet“.Madeleine soll ihre Hochzeit nicht im Schatten ihrer Schwester erleben müssen. Eine Liebeskrise wird von Silvia deutlich dementiert: „Ich habe natürlich auch Zeitung gelesen und möchte dazu nur sagen, dass es Madeleine sehr gut geht und alles okay ist.“Ein Freund von Madeleine schlug in dieselbe KerbeDoch die Worte der Königin kamen anders an als gedacht – sie fachten die Krisengerüchte nur noch mehr an: „Hochzeit abgesagt!“, hieß es in vielen Gazetten. Auch das Model Marcus Schenkenberg (41), ein Freund von Madeleine, meldete sich zu Wort und schlug in dieselbe Kerbe: „Sie war vor Kurzem in New York und rief mich an, um mit mir auszugehen (…). Sie war allein unterwegs, ohne Jonas. Wahrscheinlich hatten sie da schon ein paar Probleme.“

Immer neue Meldungen – letztendlich sah sich der Hof gegen alle Gepflogenheiten gezwungen, eine offizielle Mitteilung herauszugeben: „Wegen zahlreicher Artikel zum Zeitpunkt der Hochzeit von Prinzessin Madeleine und Herrn Jonas Bergström wollen wir mitteilen, dass ein Hochzeitsdatum noch nicht festgelegt wurde.“ Von einer „Verschiebung“ einer Hochzeit oder gar dem „Platzen“ oder „Absagen“ kann demnach nicht die Rede sein. Da kann man Madeleine nur wünschen, dass jetzt Ruhe einkehrt und dass sie ihr Glück mit Jonas bald wieder unbeschwert genießen kann. So wie die strahlende Victoria mit ihrem Daniel.

Kategorien: