Professor beruhigt weinendes Baby einer Studentin

professor beruhigt baby einer studentin
Professor beruhigte Baby einer Studentin
Foto: IMGUR

Er unterrichtete mit dem Kind auf dem Arm weiter

Als das Baby einer Studentin mitten in der Vorlesung begann zu weinen, wollte sie den Raum verlassen. Mit dem, was dann passierte, hätte sie niemals gerechnet.

Durch ein Photo wurde ein 67-jähriger Sozialpsychologie-Professort zum Internetstar: Als eine Studentin wegen ihrem weinenden Baby seine Vorlesung verlassen wollte, nahm er das Kind kurzerhand auf den Arm und tröstete es. Nachdem das Baby aufgehört hatte zu weinen, unterrichtete er mit ihm auf dem Arm weiter.

Eine Studentin postete das Bild, das die kuriose Situation zeigt. Auf Facebook bekam es bereits 50.000 Gefällt Mir-Angaben, auf IMGUR wurde es über eine Million Mal angesehen.

Die Tochter des Professors aus Jerusalem bestätigt: „Mein Vater liebt einfach Kinder und Babys, er hat fünf Enkelkinder.“ Der Professor soll auch immer wieder Studenten ermutigen, ihre Kinder doch einfach mit in die Vorlesung zu bringen.

Als sie die virale Reichweite des Bildes mitbekamen, waren er und seine Frau erst einmal schockiert. Die Frau berichtet, dass ihr Mann seitdem sogar Liebesbriefe aus der ganzen Welt bekomme.

Kategorien: