Profi-Peeling für die effektive Gesichtsreinigung

peeling gesichtsreinigung b
Ein feineres Hautbild versprechen die neuen Peelings.
Foto: Corbis

Jetzt ist Peeling-Zeit

Straffere Haut und einen ebenmäßigen Teint - das verspricht ein chemisches Peeling. Doch was muss man dabei beachten? Und warum ist jetzt die für die Gesichtsreinigung? Wir haben mit Claudia Oelrich, Leitung medizinische Kosmetik im Dermatologikum Hamburg, gesprochen.

Was ist ein Fruchtsäure-Peeling?

Claudia Oelrich: "Ein Peeling , bei dem natürliche Fruchtsäuren zum Einsatz kommen, z. B. Glykolsäure aus Zuckerrohr. Durch das Peeling werden die oberen abgestorbenen Hornschüppchen entfernt, sodass die darunterliegende Haut erscheint. Feine Fältchen werden dadurch gemildert, Pigmentflecke aufgehellt und die Poren verfeinert. Gleichzeitig regt es die Hauterneuerung an."

Für wen ist das Peeling geeignet?

"Für alle, die sich ein jugendlicheres und ebenmäßigeres Aussehen der Haut wünschen oder ihr Hautbild verfeinern möchten. Aber auch bei Hautunreinheiten oder Akne ist ein Fruchtsäure-Peeling ein gutes Mittel. Denn es verdünnt die Hornschicht und hemmt das Wachstum von Bakterien."

Was sollte man vor der Behandlung unbedingt beachten?

"Um die Haut optimal auf das Peeling vorzubereiten, muss sie langsam an die Fruchtsäure gewöhnt werden. Dafür muss mindestens zwei Wochen vor der ersten Sitzung täglich eine spezielle Creme aufgetragen werden."

Und nach der Behandlung?

"Die Haut muss vor der Sonne mit hohem Lichtschutzfaktor geschützt werden, damit keine Pigmentflecke entstehen. Außerdem sollte man Sonnenbäder in den ersten vier Wochen meiden. Deswegen ist jetzt auch die beste Zeit dafür - wir führen die Peelings nur vom Herbst bis zum späten Frühjahr durch."

Welche Nebenwirkungen gibt es?

"Ein leichtes Brennen während der Behandlung ist normal. Je nach Intensität des Peelings kann sich die Haut auch für einige Stunden bis Tage röten. Um Ausfallzeiten zu vermeiden, sprechen wir aber vorher mit den Patienten ab, wie stark das Peeling erwünscht ist. Bei einem starken Peeling kann es auch zu einer leichten Verschorfung kommen."

Wie viele Sitzungen sind nötig, und was kostet eine Behandlung?

"Empfehlenswert sind sechs Sitzungen im Abstand von zwei bis vier Wochen."

Kategorien: