Provokation? Aldi verkauft jetzt Red Bull

aldi verkauft red bull
Aldi bietet ab sofort auch Red Bull an. Reine Provokation?
Foto: Getty Images

Aldi bietet künftig auch Red Bull an- provoziert der Discounter Lidl?

Aldi führt ein neues Produkt ein: Der Discounter verkauft künftig Red Bull! Provoziert Aldi mit dem Energydrink die Konkurrenz?

Ein bisschen Kinderschokolade hier, ein wenig Jägermeister da- nach und nach schleichen sich immer mehr Markenprodukte in das Aldi-Sortiment ein. Jetzt zieht ein neuer Gast in das Discounterhaus: Aldi zieht nach und verkauft zukünftig auch Red Bull.

Sowohl Lidl als auch Aldi haben bereits hauseigene Energydrinks im Sortiment. Zunehmend bekommen die Eigenmarken allerdings prominente Nachbarn. In allen deutschen Filialen von Aldi soll nun auch Red Bull angeboten werden. Mit Markenprodukten versucht der Discounter seinen Umsatz zu steigern und mehr Kunden anzulocken.

Doch steckt noch mehr dahinter? Experten sehen in der Einführung des Energydrinks vor allem eine Provokation des Konkurrenten Lidl. Denn Red Bull verleiht dem Konkurrenzkampf nun Flügel- die Discounter versuchen sich mit dem besten Preis für das ursprünglich teure Markenprodukt zu unterbieten.

Bei Lidl bekommt man für 1.49 Euro eine kleine 0,25-Liter-Dose der anregenden Limonade. Aldi verkauft Red Bull zur Produkteinführung zum gleichen Preis- allerdings in der 0,33-Liter-Dose. Eine Provokation? Darauf reagierte Lidl sofort und senkte den Preis prompt um fast ein Viertel auf 1, 12 Euro!

Ein ähnlicher Konkurrenzkampf fand 2012 bei der Einführung von Coca-Cola statt. Nachdem sich die Discounter krampfhaft zu unterbieten versuchten schritt damals sogar der Hersteller persönlich ein, der die Limonade nicht als billiges Ramsch-Produkt sehen wollte. Es scheint als würde sich das Szenario mit der Einführung von Red Bull nun wiederholen.

Kategorien: