Queen Elizabeth und Prinz Philip: Ihr dunkles Familien-Geheimnis

queen elizabeth prinz philip geheimnis h
Queen Elizabeth und Prinz Philip: Ihre Liebe meistert jede Krise.
Foto: Getty Images

65 Jahre lang haben sie das Kind verschwiegen

Kurz vor ihrem Hochzeitstag wurde ein dramatischer Vorfall enthüllt

Am 20. November feiern sie ihren 65. Hochzeitstag. Ein Tag, an dem Englands Königin Elizabeth (86) und Prinz Philip (91) in ihren Erinnerungen schwelgen werden.

Und sie werden auch daran denken, dass es völlig anders hätte kommen können – und dass statt Elizabeth heute ein König auf dem englischen Thron sitzen könnte.

Es ist die Geschichte um das verschwiegene Kind in ihrer Familie. Die Geschichte eines dunklen Familien-Geheimnisses, das erst jetzt ans Licht gekommen ist…

Es geschieht an einem schönen Herbsttag im Oktober 1929. Der damals 22-jährige Luftwaffenpilot Walter Beisiegel († 65) startet mit einem Doppeldecker von seinem schottischen Stützpunkt Leuchars Airfield zu einem Testflug.

Nach knapp einhundert Kilometern erreicht er das herrliche Anwesen von Schloss Carberry Tower. Obwohl Tiefflüge streng verboten sind, kann Leutnant Beisiegel nicht widerstehen. Er drückt den Steuerknüppel hinunter und jagt mit seiner Maschine knapp über den Palastgarten hinweg.

Was Walter Beisiegel nicht ahnt: Dort geht gerade die Herzogin von York, die spätere Queen Mum († 101), spazieren. Sie ist zu Besuch bei ihrer Schwester Lady Mary († 77). Und sie ist im vierten Monat schwanger!

Die Herzogin erschrickt so sehr vor dem dröhnenden Doppeldecker, dass sie wenig später eine Fehlgeburt erleidet. Walter Beisiegel wird aufgrund dieses Verhaltens unter Arrest gestellt. Doch die Königsfamilie sorgt dafür, dass es zu keiner Anklage kommt. So soll die Fehlgeburt vertuscht werden.

Auch Walter Beisiegel ist verschwiegen. Nur seinem Freund Oberst Eugene Vielle (heute 99) vertraut er sich an. Und der berichtet über den Vorfall jetzt in seinen Memoiren.

Der Oberst recherchierte auch und fand heraus, dass es sich bei dem Kind um einen Jungen handelte. Er wäre drei Jahre jünger gewesen als die spätere Queen – aber wegen der männlichen Thronfolge hätte er und nicht Elizabeth den Thron bestiegen.

Wie wäre ihr Leben wohl verlaufen, wenn sie ein Dasein als Prinzessin und Schwester des Königs geführt hätte?

An ihrem Hochzeitstag werden Queen Elizabeth und Philip wohl auch darüber sinnieren. Aber eins steht für sie fest: Ihre Liebe war so groß, dass sie in jedem Fall ein Paar geworden wären – ob mit oder ohne die Krone Englands.

Kategorien: