Queen-Enkelin Lady Louise Windsor vom Pferd gestürzt

lady louise windsor q
Lady Louise Windsor mit ihren fürsorglichen Eltern: Vater Prinz Edward und Mutter Sophie.
Foto: getty images

Unglücksserie bei Royals

Schon wieder! Europas Royals erleben anscheinend eine Unglücksserie. Jüngster Fall: Die achtjährige Lady Louise Windsor stürzte beim Reiten vom Pferd und brach sich dabei den linken Arm!

Dass im Schlosspark von Windsor nicht mehr passiert ist, verdankt die Kleine vermutlich ihren stets um sie besorgten Eltern. Prinz Edward und seine Frau Sophie achten streng darauf, dass ihre Tochter niemals ohne Helm auf ihr Pony steigt. Wie gut diese Vorsichtsmaßnahme ist, sah man jetzt!

Aber nicht nur beim Reiten, auch sonst haben die beiden stets Sophies Sicherheit im Visier. Die kleine Lady Louise kam nämlich mit einem schweren Sehfehler zur Welt kam, war anfangs entsprechend unbeholfen und entwickelte sich langsamer als andere Kinder. Edward und Sophie packten sie daher buchstäblich „in Watte“. Inzwischen jedoch hat sich die Queen-Enkelin – Lady Louise Windsor war bei Williams und Kates Hochzeit eine der Brautjungfern – zu einem wahren Wildfang gemausert. Sie ist selbstbewusst geworden und hat alle Scheu abgelegt.

Das Krankenhaus konnte Lady Louise Windsor inzwischen wieder verlassen. Edward und Sophie sagten dennoch gestern einen Besuch in Manchester ab. Sie wollten aufpassen, dass ihre Tochter nicht noch mit Gipsarm heimlich aufs geliebte Pony steigt. Schließlich weiß man im Windsor-Clan, dass nicht jeder Reitunfall so glimpflich abgeht. Prinz Charles hatte sich vor Jahren einmal beim Polospiel die Schulter gebrochen und litt monatelang so schwer daran, dass damals viele glaubten, er würde sich nie mehr ganz von dieser Verletzung erholen.

Kategorien: