Quentin Tarantinos Kunst-Fehlgriff

quentin tarantinos kunst fehlgriff
Quentin Tarantino

Quentin Tarantino hat beinahe ein eine Million US-Dollar teures James Rosenquist-Gemälde zerstört

Quentin Tarantino / ©WENN.com

Der 'Inglourious Basterds'-Regisseur, der für sein raues Benehmen bekannt ist, musste sich offiziell entschuldigen, nachdem er sich während eines Gespräches mit dem Film-Produzenten Harvey Weinstein versehentlich gegen das Kunstwerk gelehnt hatte und beinahe die Leinwand beschädigte.Ein Beobachter verrät der 'New York Post': "Das Gemälde ist der ganze Stolz im Flur. Tarantino plauderte gerade mit Harvey und hat es sich an der Malerei bequem gemacht. Jeder war in Sorge, dass er es zerrissen haben könnte. Quentin entschuldigte sich sofort."Die Party, die für Tarantino und den Oscar-Nominierten Christoph Waltz gegeben wurde, fand im New Yorker Stadthaus des Kunsthändlers Nathan Bernstein statt.Unter den Gästen befanden sich außerdem 'Desperate Housewives'-Star Kyle MacLachlan, Hollywood-Biest Joan Collins und Warner Music-Boss Lyor Cohen.Tarantino, der schon den Oscar für das Beste Drehbuch für 'Pulp Fiction' abgesahnt hatte, ist in diesem Jahr für das Beste Drehbuch und die Beste Regie bei 'Inglourious Basterds' nominiert.

Kategorien: