Raus aus den Schulden: Peter Zwegat machte selbst Schulden

Peter Zwegats Frau kümmert sich daheim um Finanzen

Peter Zwegat/Rtl

Das ist ja wirklich unfassbar: Schuldnerberater Peter Zwegat, der durch die Rtl-Serie „Raus aus den Schulden“ bekannt ist, verriet jetzt, dass er selbst einmal Schulden gemacht habe.Das bisher gut gehütete Geheimnis kam endlich ans Licht. Peter Zwegat verriet jetzt in einem Interview mit dem Kölner Express, dass er selbst einmal verschuldet war: „Ja, ich habe mal einen Kredit von 1800 D-Mark für meine erste Wohnung aufgenommen und musste monatlich 102 Mark zurückzahlen. War hart!“ Dennoch ist der Schuldnerberater in seiner Serie so erfolgreich, dass er nicht mehr oft zu Hause ist. Dadurch übernimmt seine Lebensgefährtin Liane Scholz viele Aufgaben im Haushalt: „Meine Frau managt die Finanzen, weil ich keine Zeit mehr habe, denn ich bin gut 200 Tage im Jahr unterwegs.“ Das ist auch kein Wunder: Denn seine Fälle können von drei Monaten bis sogar zu einem Jahr andauern.Peter Zwegat will im Tatort mitspielenDer Schuldnerberater hilft bereits seit fünf Jahren in der Rtl-Sendung „Raus aus den Schulden“ verschuldeten Menschen aus der Patsche. Doch auch ein Peter Zwegat hat noch Träume: „Einmal im ,Tatort’ mitspielen, aber nicht als Leiche. Ich mag die Krimis, vor allem die Kölner Cops, gefolgt von den Münsteranern, Berlinern.“ Na, dann warten wir mal ab, ob wir den bekannten Finanzberater auch bald mal woanders zu Gesicht bekommen!MR

Kategorien: