Reeperbahn Festival: So lässig kann Style sein

streetstyle reeperbahn nassim sophia
Nassim (31, links) und Sophia (26, rechts) lieben Mode und Musik
Foto: Intern

Sneakers, Röhren-Jeans und Lederjacken: Auf der Hamburger Reeperbahn regierte am Wochenende nicht nur die Musik, sondern auch der lässige Streetstyle

Beim diesjährigen Reeperbahn Festival - Deutschlands größtem Club Festival - ging es längst nicht nur um Musik. Auch der Streetstyle auf sündigen Meile ist richtig angesagt. Kein Wunder, denn bei 30.000 Besuchern aus aller Welt treffen jede Menge Styles und Trends aufeinander. Wir waren dabei und haben uns umgeguckt.

Lederjacke und Rock gehören einfach zusammen. Auch auf dem Reeperbahn Festival. Und rockige Sounds gab es jede Menge bei den rund 600 Veranstaltung des Festivals. Bei The Subways, Judith Holofernes oder Madsen konnte man aber nicht nur Lederjacken sehen: Entspannt und unkompliziert, so ist der Style auf dem Reeperbahn Festival.

Sneakers, Rucksäcke und Röhren, aber auch ausgefallenere Looks gab's hier. Vor allem Skandinavier sind experimentierfreudig, wenn es um Mode geht. Und das passte auch perfekt zu den unzähligen Musikrichtungen, die beim Reeperbahn-Festival aufeinandertreffen. Hier mischt sich nicht nur die Musikindustrie mit Bands und Musikern und Festival-Besuchern: Auf Modeinteressierte kommen beim Reeperbahn Festival voll auf ihre Kosten.

Wir waren live beim Reeperbahn-Festival dabei und haben fleißig fotografiert. Unsere Streetstyles findet ihr oben in der Fotostrecke.

Was sonst noch so auf dem Reeperbahn Festival passiert ist, könnt ihr hier nachlesen.

Kategorien: