Regensburg erstrahlt im Advent romantisch

regensburg advent b
Foto: © World Images - Fotolia.com

In Ostbayern glitzern die Adventslichter besonders schön!

Adel verpflichtet! Vielleicht ist der Christkindlmarkt im Schlosshof von Thurn und Taxis deshalb einer der schönsten Ostbayerns, wenn nicht sogar Deutschlands. Doch nicht nur dieser Markt, ganz Regensburg bietet die perfekte Kulisse für einen besinnlichen Advent. Wenn rund um die alten Häuser und Brücken tausende von Lichtern glitzern, bekommen nicht nur die Kleinen große Augen. Erwachsene reisen dabei in ihre Kindheit zurück – voller Vorfreude.

 

Weihnachtlich

Wen die Erinnerung allein noch nicht genug wärmt, dem helfen Feenzauber und Prinzenblut – so heißen Glühwein & Co. hier ganz poetisch. Inmitten all der Vorbereitungen zuhause kommt die Freude am Fest leider oft abhanden. Doch hier kann man süße Vanillekipferl, Burgunderschinkenbrötchen und den Anblick hölzerner Nussknacker endlich mal wieder so richtig genießen. Auch der Weihnachtsmarkt am Kuchlbauer-Turm in Abensberg (geöffnet an den vier Adventswochenenden, von Mi-So, 15 bis 21 Uhr), eine halbe Autostunde südlich von Regensburg, ist einen Abstecher wert.

Wer beim Anblick des mit hunderten Lämpchen geschmückten Turms sofort auf Hundertwasser tippt, liegt richtig: Der Künstler war Vorbild für dieses Projekt voller Gold und beschwingter Ornamente. Buchen Sie am besten gleich eine romantische Kutschfahrt: einsteigen, heiße Maroni naschen und sich wie eine Schneekönigin fühlen.

Wem das alles nicht gefällt: In Ostbayern gibt es für jeden Geschmack den passenden Markt im Advent – von der Waldweihnacht bis zur Granitweihnacht (alle Termine unter: www.ostbayern–tourismus.de).

 

Mittelalterlich

Zurück in Regensburg steht ein Bummel durch die mittelalterlichen Gassen an. Wer die Steinerne Brücke und die bunten Häuser mit ihrem schneebedeckten Dächern betrachtet, würde sich nicht wundern, wenn nun noch Ritter zu Pferde aus dem Brückentor heraus preschen würden. Doch bevor die Fantasie vollends durchgeht, gibt ein Haus ein Stück Bodenständigkeit zurück: der urbayerische Hacker-Pschorr.

 

Gemütlich

Dieses Haus war fast 600 Jahre lang ein Augustinerkloster, dann eine Jesuitenbrauerei, bis schließlich die Traditionsbrauerei Hacker-Pschorr einzog. Bei Spanferkelhaxe und Schweinebraten in Dunkelbiersoße wird es ganz schnell wieder märchenhaft: Der Gast erfährt, dass es im Haus lange gespukt haben soll. Übeltäter war ein verstorbener Mönch, dem seine Vergangenheit als ruppiger Soldat zum Verhängnis wurde.

 

Käuflich

Der Städtetrip ist auch die perfekte Gelegenheit, sich mit Weihnachtsgeschenken einzudecken. Statt daheim durch die Stadt zu hetzen, bummeln Sie hier durch die Gässchen und dabei wandert fast von allein das ein oder andere Geschenk in die Einkaufstasche. Wer kann schon einem Brotzeitbrettl oder handgeschöpfter Trüffelschokolade widerstehen?

 

Ostbayern-Info

Lage: Zu Ostbayern gehören die Oberpfalz und Niederbayern. Große Waldgebiete und Flüsse prägen die schöne Landschaft. Am nördlichsten Ende der Donau liegt Regensburg, die größte Stadt der Region.

Angebot: 1 Ü/F im „Marc Aurel Spa & Golf Resort“(4*) in Bad Gögging kostet für 2 Pers. im DZ ab 160 Euro, inkl. Nutzung des großzügigen Wellnessbereiches. Buchung unter: www.tui.com

Kategorien: