Renesmee aus Breaking Dawn – Teil 2 war anfangs ein Roboter

renesmee aus breaking dawn teil war anfangs ein roboter3

In „Breaking Dawn – Teil 2“ wurde Renesmee zuerst von einer Puppe gespielt

Mackenzie Foy

Wer hat Angst vor Renesmee? Scheinbar alle am Set von „“! Aber nicht etwa wegen der süßen , die das Kind von Edward und Bella in dem letzten „“-Film spielt, sondern wegen eines Roboters. „Entertainment Weekly“ berichtete nämlich, dass die Rolle der Renesmee zuerst von einer mechanischen Puppe gespielt wurde. Am Set wurde die Baby-Attrappe von allen nur „Chuckesmee“ genannt: Also die Verbindung zwischen Renesmee und „Chucky, die Mörderpuppe“. Für alle, die Chucky nicht kennen: Sie ist eine ziemlich unheimliche Puppe aus dem gleichnamigen Horrorfilm, die Leute umbringt. Und der Vergleich dazu sagt ja eigentlich schon alles aus! Auch fand das Aussehen und die automatischen Bewegungen seines Film-Kindes offensichtlich so creepy, dass er es nur „dieses Roboter-Baby“ nannte. Als Vater sollte man so was ja eigentlich nicht über die eigenen Kinder sagen! und ihm jedenfalls fiel es ziemlich schwer die liebenden Eltern des Horror-Babys zu spielen. Erst später bekam Mackenzie Foy die Rolle Na, Gott sei Dank hat der Director Bill Condon dann doch noch die gar nicht gruselige, sondern sehr bezaubernde Mackenzie Foy für die Rolle der Renesmee ausfindig machen können. Im Nachhinein sagt der Regisseur nämlich selbst: „Es war eine Horrorshow! Chuckesmee war ein großer Fehler in jeder Hinsicht.“ Weiter erzählt Bill Condon der amerikanischen Zeitschrift: „Ernsthaft, es war eins der groteskesten Dinge, die ich jemals gesehen habe“. Die Szenen mit „Chuckesmee“ will er uns aber trotzdem nicht vorenthalten – sie werden auf dem Bonusmaterial der DVD zu sehen sein. ML

Kategorien: