Retter über die Feiertage: Obst gegen Fettleber

grapefruit h
Grapefruit ist gut für unsere Leber
Foto: Food & Foto

Diese vier Obstsorten tun der Leber gut

Das viele Essen an Weihnachten bedeutet für uns Genuss, für unsere Leber jedoch ist es purer Stress. Doch zum Glück gibt es Obst, das unserer Leber gut tut und für ihre Erholung sorgt. Wir verraten euch, welches es ist.

Die Fettleber tritt immer häufiger auf. Jeder vierte Erwachsene hierzulande hat eine Fettleber und damit ein erhöhtes Risiko für Diabetes, Leberentzündung und sogar Krebs. Die Fettleber ist eine Krankheit, bei der sich überschüssiges Fett in der Leber ansammelt. Die Ursache ist meist Überlastung: Essen wir dauerhaft zu viel, kommt die Leber mit der Verdauung nicht mehr nach und lagert das Fett ein. Der wichtigste Leberschutz heißt deshalb: weniger Kalorien.

Anzeichen einer Fettleber

Erste Anzeichen einer Fettleber können Entzündungen, Müdigkeit und allgemeines Unwohlsein sein. Dann sollten die Lebens- und Ernährungsgewohnheiten verändert werden, damit sie nicht chronisch wird und schwerwiegenden Krankheiten nach sich zieht. Bei einer Fettleber ist es sehr wichtig, dass man sich an die Anweisung des Arztes hält.

An den Weihnachtsfeiertagen essen wir gerne zu viel - kalorienreich und fettig muss es sein - was für die Leber Stress bedeutet. Doch krank werden wir so schnell nicht davon, da muss schon eine dauerhafte erhöhte Kalorienzufuhr bestehen, bis sich eine Fettleber entwickelt.

Gesunde Ernährung für die Leber

Wir können auch bei völliger Gesundheit viel für unser Entgiftungsorgan tun und einer Fettleber vorbeugen. Eine gesunde, leberschonende Ernährung beinhaltet viel Obst und Gemüse. Wir stellen euch die 4 Obstsorten vor, über der Leber besonders gut tun.

1. Apfel

Apfel fördern die Reinigung der Leber und schützen vor freien Radikalen. Ein Apfel am Morgen hilft, den Blutzuckerspiegel zu reduzieren und tut auch durch viele andere gesundheitsfördernde Wirkungen gut.

Die Apfelsäure, die in Äpfeln enthalten ist, pflegt Leber und Niere und beugt der Bildung von Nierensteinen vor. Am besten ist es, wenn du den Apfel mit Schale isst, da sich darin wertvolle Mineralien befinden.

2. Zitrone

Zitronen enthalten bekanntlich viel Vitamin C, das das Immunsystem stärkt. Du kannst die gesundheitsfördernde Wirkung von Zitronensaft am besten für dich nutzen, wenn du jeden Tag ein Glas Wasser mit Zitronensaft trinkst – am besten mit warmem Wasser und auf nüchternen Magen. Das tut nicht nur der Leber gut!

3. Grapefruit

Grapefruits enthalten Enzyme, die beim Fett- und Schadstoffabbau helfen. Apfelsäure und Carotinoide pflegen die Leber und das in ihnen enthaltene Naringenin sorgt dafür, dass überschüssiges Fett aus der Leber ausgeschieden wird.

4. Avocado

Avocados enthalten Ballaststoffe, die sättigend wirken. Sie reduzieren den Blutzuckerspiegel und verhindern, dass sich Schadstoffe in der Leber ansammeln. Die gesunden Avocados verbessern die Leistungsfähigkeit der Organe. Also wie wäre es mal mit einem Avocado-Smoothie ?

(ww3)

Kategorien: