Richtig oder falsch? Mutter stillt das Kind ihrer Freundin

mutter stillt kind freundin
Ist es in Ordnung, als Mutter das Kind einer anderen Frau zu stillen?
Foto: iStock

Ist es in Ordnung, das Kind einer Freundin zu stillen?

Sollte eine Mutter das Kind einer Freundin stillen? Eine Frau, die genau dies tut, sorgt im Internet für Diskussionen.

Innerhalb weniger Tage ist Jessica Anne Colletti in aller Munde- und das überall auf der Welt. Grund dafür ist ein Foto auf Facebook, auf dem sie zwei Kinder stillt. Doch was ist daran so ungewöhnlich?

Eins der Kinder ist nicht ihr eigenes, sondern das einer Freundin. Trotzdem nuckelt der Junge neben dem anderen an der Jessicas Brust. Sollte eine Mutter ein fremdes Baby stillen? Die Meinungen spalten sich und vor allem kritische Stimmen werden laut.

Mama Jessica says:"My son on the right is 16 months and my friend's son is 18 months. I watch her son while she works...

Posted by Mama Bean - Unconditional Attachment on Samstag, 8. August 2015

Das Foto von Jessica wurde über den Blog „Mama Bean“ geteilt, auf dem nun die Geschichte hinter dem Foto veröffentlicht wurde. Jessica stillt den Sohn ihrer Freundin bereits seit einem Jahr, wenn sie auf ihn aufpasst, während seine Mutter arbeitet. Ihr Sohn ist bereits 16 Monate alt, der ihrer Freundin 18. Laut Jessica teilen die beiden eine besondere Verbindung, das gemeinsame Stillen würde sie näher zusammen bringen.

Auf dem Blog äußert sich auch Jessica selbst: „Den Sohn meiner Freundin zu stillen kam ganz natürlich über mich. Ich begann auf ihn aufzupassen, als er 5 Monate alt war und das erste Mal als sie ihn bei mir ließ, fragte ich nach der Erlaubnis ihn zu stillen, da ich ohnehin meinen 3-Monatigen stillte. Sie antwortete mit einem enthusiastischen Ja, da er Probleme mit dem Rezept hatte, das seine vorherige Babysitterin ihm anrührte. Meine Freundin hatte anfangs Probleme mit dem Stillen, doch ihr gelang es für 9 Monate. Sie war sehr glücklich, dass ihr Sohn die Ernährung und Geborgenheit bekam, die er brauchte während sie arbeitet. Ihren kleinen Jungen stillen zu können schaffte einen besonderen Bund zwischen und allen, eine Verbindung die ich immer schätzen werde.“

Trotzdem zeigen sich unglaublich viele Menschen entsetzt. Sie argumentieren, es wäre schlichtweg falsch, das Kind einer anderen Frau zu stillen. Doch es gibt auch andere Meinungen. Viele Frauen zeigen sich beeindruckt von der Schönheit des Bildes. Sie halten es für eine nette Geste, das Kind der Freundin weiter zu stillen, wenn diese selbst wieder arbeiten muss.

Zu guter Letzt gibt es auch verwirrte Stimmen und von denen nicht wenige, die sich ihrer Gefühle gegenüber des Posts nicht ganz klar sind. Das Bild sorgt eindeutig für Aufruhr. Sollte ein Kind von einer Frau gestillt werden, die nicht die eigene Mutter ist? Und gibt es überhaupt ein falsch oder richtig, wenn alle beteiligten Parteien mit der Situation zufrieden sind?

Kategorien: