Rihanna wird Creative Director bei Sportmarke Puma

rihanna puma creative director
Ganz in Weiß machte Rihanna einen frischen Start als Pumas neuer Creative Director.
Foto: Puma

Das kann ja eigentlich nur gut werden!

Rihanna wird Creative Director? Bei Puma?! Als wir das hörten, ließen wir alles stehen und liegen. Die wichtigsten Infos zur wohl besten Kooperation 2015 gibt's hier!

Einfach nur Markengesicht zu sein ist Rihanna schon längst zu langweilig geworden. Schließlich ist die Sängerin nicht einfach nur eine Leinwand für die Ideen anderer, sondern ihr ganz eigenes Kunstwerk. Ihre kreative Ader darf sie jetzt in ihrem neuesten Job als Creative Director bei Puma voll ausleben.

Ganz offiziell übernimmt der Megastar eigentlich erst ab Anfang Januar das Zepter über die Kategorie 'Women's Training'. Gestern stattete Rihanna dem Puma-Hauptquartier im bayerischen Herzogenaurach aber trotzdem schon mal einen ersten Besuch ab und war gleich mittendrin im Brainstorming für die neue Kollektion.

Puma-CEO Bjørn Gulden freuts: „Rihanna unter Vertrag zu nehmen, ist ein großer Schritt für Puma. Ihre weltweite Bekanntheit, ihr Charisma, ihre Individualität und ihr Ehrgeiz – alle diese Eigenschaften machen sie zur perfekten Botschafterin für unsere Marke. "

Wird Puma mit der geschickten Kollaboration das etwas angestaubte Image wieder aufpolieren können? Wir sind uns ziemlich sicher: Rihannas einzigartiges Gespür für Trends und ihr unverwechselbarer Stil werden der Sportmarke sicher bestens stehen. Erste Einflüsse der designenden Sängerin wird es schon in der Frühjahr/Sommer Kollektion 2015 zu sehen geben. Außerdem wird Rihanna an der Seite von Usain Bolt und Sergio Agüero in der weltweiten Forever Faster-Kampagne modeln. Vorfreude!

Kategorien: