Rolfing gegen Rückenschmerzen - Endlich Schmerzfrei!

faszien
Eine Methode, die bei verklebten Faszien sehr oft hilft, ist das Rolfing.
Foto: fotolia

Gesunder Rücken

80 Prozent der Deutschen leiden unter Rückenschmerzen. Jetzt gibt es Hilfe! Rolfing behandelt Muskeln, Faszien und lässt Schmerzen dauerhaft verschwinden.

Wie wirkt Rolfing?

Meist sind bei Rückenschmerzen die Muskeln verhärtet und schlecht durchblutet. Die Ursachen sind oft Stress und Anspannung. Rolfing behandelt nicht nur die Muskeln, sondern auch die sogenannten Faszien. Das sind Bindegewebsschichten, die einzelne Muskelpartien einhüllen. Und diese Faszien können verklebt sein. Das schränkt die Beweglichkeit der Wirbelsäule ein. Rolfer arbeiten mit ihren Fingern, Händen und Ellbogen, lockern Faszien und Gelenke mit tief wirkenden Spezialgriffen. Rolfing ist eine sinnliche Art zu heilen. Patienten fühlen sich gelöst, Körper und Seele richten sich wieder auf, Schmerzen können dauerhaft verschwinden.

Was kostet Rolfing?

Eine Rolfing-Serie besteht meist aus zehn Sitzungen, die 60 bis 90 Minuten dauern. Eine Sitzung kostet etwa 70 Euro. Gesetzliche Krankenkassen bezahlen die Therapie meist nicht. Viele Rolfer gewähren aber einen Rabatt, wenn man zehn Sitzungen bucht.

Wie finde ich Therapeuten?

Weitere Infos über die ganzheitliche Methode und Hilfe bei der Therapeutensuche bietet die "European Rolfing Association" unter Tel.: 0 89/54 37 09 40 und im Internet unter der Adresse www.rolfing.de

Wir muten unserem Rücken im Alltag ziemlich viel zu. Schon kleine, feine Tricks und ein regelmäßiges Rückentrainin g können dabei helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen.

Kategorien: