Fein und besondersRote-Bete-Holundersuppe

 Das besondere Mittagsessen: die Rote-Bete-Holundersuppe
Das besondere Mittagsessen: die Rote-Bete-Holundersuppe

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Zwiebel
  • 600 g frische Rote Bete oder vakuumverpackte
  • 1 EL Butter
  • 1/4 l Holunderbeersaft (Flasche)
  • 2 TL Gemüsebrühe (instant)
  • Salz und Pfeffer (evtl. grober)
  • ca. 3 EL (50 g) Mascarpone
  • 1–2 TL gutes Öl (z.B. Walnussöl)
  • 1/2 Kästchen Daikon- oder Gartenkresse

Zubereitung Rote-Bete-Holundersüppchen

1. Zwiebel und frische Rote Bete schälen und würfeln. (Rote Bete färbt stark – am besten Einmalhandschuhe tragen.) Butter im großen Topf erhitzen. Zwiebel- und Rote-Bete-Würfel darin andünsten. 1/2 l Wasser und ­Holunderbeersaftangießen, auf­kochen und Brühe ein­rühren. Zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln.

2. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anrichten und Mascarpone in "Schlieren" in die Suppe rühren. Mit Öl ­beträufeln. Kresse vom Beet schneiden und darüberstreuen. Dazu passt Ciabatta.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Pro Portion ca. k. A. kJ, 170 kcal. E 4 g, F 9 g, KH 17 g

Ein Rezept von LECKER Ausgabe 9 / 2010

Kategorien: