Ruft er an - oder ich?

ruft er an oder ich

Kolumne: pssst ...

Er muss sich als Erster melden, Sex gibt es frühestens nach dem fünften Date und über den Ex reden gleicht einer Todsünde! JOY-Redakteurin Sandra Szjwach hat bei den ungeschriebenen Kennenlern-Regeln ziemlich viel falsch gemacht - und doch alles richtig!

"Sag bloß, du bist mit ihm etwa schon im Bett gelandet?" Meine Freundin Steffi wirft mir einen bösen Blick zu, als hätte ich soeben Prosecco über ihre Prada-Tasche gekippt. "Und das beim zweiten Date. Er wird nie wieder anrufen! Wann lernst du es endlich?"

Nichts verdeutlicht mein Dilemma besser als diese Standpauke: Beim Thema Männer bin ich in der Theorie ein unschlagbares Ass, doch in der Praxis leider so lernunfähig wie ein Einzeller. Das Problem: Treffe ich mal einen Mann, der mich wirklich umhaut (was eher selten vorkommt), bin ich derart Feuer und Flamme, dass ich sämtliche, von Millionen Frauen erprobten Erfolgsprinzipien, um ihn heißzumachen und bei der Stange zu halten, in kürzester Zeit über Bord werfe.

Oder kennen Sie eine Frau, die ihn nach dem ersten Abendessen am nächsten Morgen überdreht anruft und ihn zum Frühstücken einlädt? Das bringe ich fertig - und zwar ohne mit der Wimper zu zucken. Ganz einfach weil ich, sobald ich die Augen aufschlage, mir nicht vorstellen kann, wie ich die letzten fünf Jahre ohne dieses Prachtexemplar verbringen konnte. Und weil es für mich als ungeduldigen Menschen an Folter grenzt, jede Minute hypnotisch aufs Telefon zu schielen, bis ER endlich meine Nummer wählt.

Willst du was gelten, mach dich selten!

Ich bin auch eine Meisterin darin, ihm schon nach zwei Stunden ausführlichst zu erzählen, wie fies mein Ex mich sitzengelassen hat, dass ich mal zwei Kinder will und dringend Kurzurlaub bräuchte. "Am besten in Rom, aber da ist's halt frisch verliebt am schönsten", säusle ich mit Bambi-Augenaufschlag.

D-Zug-Mentalität statt Diplomatie - verständlich, dass mancher Mann bei so was buchstäblich fühlt, wie sich das Lasso um seinen Hals zuzieht. Andererseits bin ich der Meinung: Wenn ihn schon so was in die Flucht schlägt, wie wird er dann erst reagieren, wenn ich mal in den Presswehen liege und den ganzen Kreißsaal zusammenschreie?

Doch Steffi sieht das ganz anders. "Hör endlich auf, dein Herz auf der Zunge zu tragen, und denk an den Spruch: Willst du was gelten, mach dich selten!", bläut sie mir vor jedem neuen Date ein. Ausgestattet mit guten Vorsätzen sollte beim nächsten Mann alles anders werden.

Doch als ich Frank kennen lernte, ignorierte ich wieder alle Spielregeln: Wir knutschten eine halbe Stunde im Auto, nachdem ich ihn bei einem romantischen Abendessen mit meinen Enttäuschungen über Männer vollgelabert hatte.

Gerade als mir Steffi am nächsten Morgen mit einem "Die Tour hast du voll vermasselt"-Krisengespräch die Leviten las und mich gerade davon abhielt, ihn anzurufen, um ihn zum Frühstücken einzuladen, piepste mein Handy. Es war eine SMS! Von IHM! Und drin stand: "Lust auf Frühstück? Ich bin in zwei Minuten mit Croissants bei dir - und dann checken wir gleich mal die Flüge nach Rom!"

Der 4-Mann-Plan für Singles Lebensstil-Kolumne Ehemann auf Bestellung