Sanfte Wellen selber machen? Ganz einfach!

sanfte wellen selber machen
Araya Alberta Hargate aka "Chompoo", DAS It-Girl aus Thailand, trägt die sanften Wellen zu Diors Haute Couture Show in Paris.
Foto: Getty Images

Der perfekte Schwung für Ihre Mähne

Wild zerzaust? Das ist erst wieder im Urlaub erlaubt. Im Frühling geht es auf unseren Köpfen geordneter zu. Unser Lieblingstrend: schön geschwungen und sehr gepflegt. Hier: Wie Sie die sanften Wellen ganz einfach selber machen.

Man könnte sagen, unsere Köpfe werden erwachsen. Vorbei ist das 80ies-Revival mit Haarspray-Schlachten und auch der Hippie-Strandlook muss noch warten. Diesen Frühling dürfen Haare gesund, gepflegt und ein bisschen teuer aussehen. Sanfte Wellen sind in! Weil das Selbstbewusstsein widerspiegelt! Dieser Look steht für eine Frau, die Job & Familie unter einen Hut bekommt, ökologisch korrekt lebt, sich gesund ernährt - und dabei trotzdem sexy aussehen möchte. Wie zum Beispiel Araya Hargate, zurzeit erfolgreichstes It-Girl Asiens. Und das Beste an diesem Frisurentrend: Sanfte Wellen selber machen funktioniert super easy!

Die schönsten Farben für die neuen sanften Wellen? Alles von Honigblond bis Nougat, Hauptsache natürlich. Der perfekte Schnitt: leichte Stufen und ein überlanger Pony .

Mit diesen Produkten gelingen sanfte Wellen auch zu Hause

Ins handtuchtrockene Haar etwa die Föhnlotion "Satinwear 02" von Redken (ca. 21 Euro) kneten und mit der großen Rundbürste (z.B. "B96REU"-Rundbürste aus der Silk-Serie von Remington, ca. 10 Euro) föhnen. Dann einzelne Partien abteilen, mit dem Lockenstab (z.B. "Pro 180" von BaByliss, ca. 30 Euro) eindrehen, feststecken und auskühlen lassen. Zum Schluss ausbürsten und z. B. mit "Flexible Hold Hairspray" von Toni & Guy (ca. 10 Euro) fixieren.