Scharfes Essen gleich längeres Leben?

scharf essen laenger lieben

Foto: iStock

Neue Studie

Können Chilischoten zu einem längeren Leben führen? Chinesische Forscher haben scharfes Essen im Zusammenhang mit der Lebensdauer untersucht.

In China mag man es scharf. Frische und getrocknete Chilischoten. Chilisoße und Chili-Öl - in der chinesischen Küche haben die scharfen Paprikaschoten ihren festen Platz. Nicht nur, weil sie gut schmecken, sondern auch weil sie zu einem längeren Leben beitragen - das hat jetzt eine neue Studie veröffentlicht.

Ein internationales Forscherteam hat sich vor etlichen Jahren bei 500.000 Menschen im ganzen Land nach dem Würzgrad ihres Essens erkundigt. Sie haben sie gefragt, wie oft Sie im letzten Monat etwas Scharfes gegessen haben. Die Antworten - unterschiedlich. Die einen essen nie, die anderen bis zu sechs Mal in der Woche scharf. Wer mindestens ein- bis zweimal in der Woche scharf isst, musste genauere Angaben machen. Woher stammt die Schärfe - aus frischen oder getrockneten Chilischoten? Aus Chilisoße oder Chili-Öl?

Sieben Jahre später, 2013, werteten die Forscher die Ergebnisse aus. In dem getesteten Zeitraum sind insgesamt 22.224 Teilnehmer verstorben - darunter auffällig viele Menschen, die weniger als einmal in der Woche scharf gegessen haben. Es handelt sich um einen statistischen Zusammenhang, betonen die Forscher.

Scharfes Essen gleich längeres Leben?

Bedeutet ein scharfes Essen gleich ein längeres Leben? Nicht unbedingt. Es ist möglich, dass einige der Probanden von Natur aus eine bessere Konstitution hatten als andere. Und auch die variierenden Lebensumstände wurden nicht untersucht. Es kann aber sein, dass Menschen, die scharf essen, anders kochen, anders trinken - und deshalb länger leben.

Kleinere Studien machen zudem auf die gesundheitsfördernde Wirkung von Capsaicin, einem natürlichen Inhaltsstoff der scharfen Paprikaschoten, aufmerksam. Sie sollen die Entstehung von Krebs verhindern und das Herzkreislauf- und Verdauungssystem gesund halten. Scharfe Gewürze wirken nachweislich keimtötend.

Zum Hintergrund: Die Teilnehmer waren zwischen 30 und 79 Jahren alt, lebten sowohl in der Stadt wie auch auf dem Land - Männer und Frauen gleichermaßen.

Chilischoten machen schlank! Alles über den scharfen Schlankmacher und seine Stoffwechsel fördernde Wirkung.

Kategorien: