Schlank mit der Blutgruppenernährung

schlank mit der blutgruppenernaehrung
abnehmen mit der Blutgruppenernährung
Foto: Thinkstock

Blutgruppenernährung

Ernährung ist auch Blutgruppen-Sache – wir verraten, wie Sie mit der richtigen Blutgruppenernährung schlank werden und sich besser fühlen. Plus: Drei Rezepte für die häufigsten Blutgruppen.

Blutgruppe ist nicht gleich Blutgruppe. Genau genommen gibt es die vier Blutgruppen , die laut dem US-amerikanischen Naturheilarzt Dr. Peter J. D’Adamo zu unterschiedlichen Zeitpunkten in der Entwicklungsgeschichte der Menschheit entstanden sind: Blutgruppe 0, als der Mensch noch Jäger und Sammler war, Blutgruppe A, als er sesshaft und zum Ackerbauern geworden war, und viel später erst die Blutgruppen B und AB.

Abnehmtipps für die Blutgruppe 0 gibt's hier>>

Dr. Peter J. D’Adamo hat über viele Jahre die Zusammenhänge zwischen Blutgruppe, Lebens- und Ernährungsweise untersucht und eine Ernährungsform nach Blutgruppen entwickelt. Diese Ernährungsform zählt zu so genannten „alternativen Ernährungsgruppen“ wie unter anderen auch die bekannte Trennkost oder die Ernährung nach Ayurveda.

Die Blutgruppenernährung ist eine abwechslungsreiche Mischkost, die einige Gemeinsamkeiten mit der Trennkost und der Vollwertkost aufweist. Im Fokus stehen vor allem die Qualität der Lebensmittel und deren Bedeutung für die Gesundheit. Die Mahlzeiten werden ähnlich wie bei der Trennkost zusammengestellt. So wird zu Fisch oder Fleisch ausreichend Salat und Gemüse empfohlen, was wiederum wichtig für den Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes ist.

Abnehmtipps für die Blutgruppe A gibt's hier >>

Bei der Blutgruppenernährung gibt es keine ausdrücklichen Ge- oder Verbote, sondern lediglich Empfehlungen. Es werden je nach Blutgruppe die am besten bekömmlichen und die weniger bekömmlichen Lebensmittel empfohlen. Sie wollen das Prinzip am eigenen Leib testen? In den Galerien finden Sie Abnehmtipps sowie einen Überblick von neutralen und bekömmlichen Lebensmitteln für die Blutgruppen 0 und AB. Wie lecker die Blutgruppenernährung schmecken kann, beweisen die Rezepte aus dem Ratgeber „Schlank mit der Blutgruppenernährung“ von Erica Bänziger und Brigitte Speck auf den folgenden Seiten.

Literatur-Tipp:

Der Ratgeber „Schlank mit der Blutgruppenernährung“ (Erica Bänziger und Brigitte Speck, AT Verlag, um 20 Euro) bietet einen ausführlichen Einblick in die Blutgruppenernährung sowie Lebensmittelempfehlungen und Abnehmtipps für die Blutgruppen 0 und A plus 100 Rezepte.

Zucchiniköpfchen mit Feta und Zitrone

Zutaten

300 g junge Zucchini, fein gehobelt2 Knoblauchzehen, gehackt1 EL Olivenöl kaltgepresst4 EL gehackte Kräuter (Basilikum, Petersilie, Thymian, Rosmarin)2 Eier3 EL Olivenöl kaltgepresst50 g Feta, zerdrückt1/2 Zitrone, abgeriebene Schale oder 1 TL LimonenölKräutermeersalz

So geht’s

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Die Zucchini mit dem Knoblauch im Olivenöl zwei bis drei Minuten dünsten. Kräuter und Salz dazugeben und kurz auskühlen lassen.

Eier, Olivenöl und Feta mixen und mit den gedämpften Zucchini mischen.

Förmchen ausfetten und die Masse hineinfüllen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen.

Mit Salat serviert eine vollständige Mahlzeit. Schmeckt warm und kalt gut.

Seeteufel auf Spargel-Austernpilz-Ragout

Zutaten

1 Bund grüner Spargel (500 Gramm)1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten2 EL Olivenöl kaltgepresst15 g Austernpilze, in Streifen geschnitten1/2 TL mittelscharfes Curry1 EL glattblättrige Petersilie, gehackt2 Scheiben Seeteufelfilet à ca. 180 g1/2 Zitrone, Saft1 Zweig Thymian1 – 2 EL Olivenöl kaltgepresst zum BratenKräutermeersalz

So geht’s

Die Spargel im unteren Drittel schälen und in etwa drei Zentimeter lange Stücke schneiden. Die Spargel über Dampf oder in wenig Salzwasser rund acht Minuten garen und kurz kalt abschrecken.

Die Frühlingszwiebeln im Olivenöl andünsten. Die Austernpilze dazugeben und acht Minuten unter Rühren braten, mit Curry und Meersalz würzen. Zuletzt die fertig gegarten Spargel kurz mitwärmen und abschmecken.

Das Fischfilet mit Salz, Zitronensaft und Thymianblättern würzen. Die Fischfilets in heißem Olivenöl von jeder Seite drei bis sechs Minuten braten. Auf dem Spargel-Pilz-Ragout anrichten und servieren.

Dinkelgrießcreme mit Sommerbeeren

Zutaten

400 ml Reis- oder Sojamilch80 g Dinkelgrieß3 EL Agavendicksaft2 EL Sojarahm150 g Beeren nach Saisonangebot

So geht’s

Milch mit dem Dinkelgrieß aufkochen und so lange rühren, bis die Masse cremig wird.

Unter Rühren abkühlen lassen und mit Agavendicksaft abschmecken. Mit dem Sojarahm verfeinern und mit Beeren bestreut servieren.

Tipp: Die Creme wird feiner, wenn sie mit Reismilch statt mit Sojamilch zubereitet wird.

Noch mehr Schlank-Rezepte gibt's hier >>

Kategorien: