Schlank mit Mandeln: So einfach sparst Du 1000 Kalorien

weleda mandeln
Mandeln für die schlanke Linie
Foto: iStock
Inhalt
  1. Mit 1 Handvoll Mandeln am Tag zur Traumfigur
  2. 60 g Mandeln pro Tag reichen
  3. Zwei, die sich mögen

Mit 1 Handvoll Mandeln am Tag zur Traumfigur

Mandeln sind gesund und dank ihres idealen Verhältnisses von guten Fetten und Vitalstoffen sorgen sie dafür, dass Heißhunger ausbleibt und wir weniger essen.

Wie bitte?! Mandeln sollen schlank machen? Kann gar nicht sein, die haben doch so viele Kalorien! Das ist zwar richtig, aber trotzdem sind sie echte Schlankmacher, denn wissenschaftliche Studien belegen: Wer jeden Tag eine Handvoll Mandeln isst, legt den Grundstein für ein gesundes, schlankes Leben.

Die kleinen Kraftpakete bringen als einziges Lebensmittel überhaupt ein ideales Verhältnis aus guten Fetten, Ballaststoffen, Eiweiß, Magnesium, Kalzium, Vitamin B und E mit. Zusammen gehen diese magischen sieben das Bauchfett effektiv an.

60 Gramm Mandeln am Tag sind die perfekte Tagesdosis. Also so viel, wie in deine Hand passt. So eine regelmäßige Portion Mandeln schützt vor Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, weil sie den Blutzuckerspiegel in einem gesunden Gleichgewicht hält. Man hat weniger Hunger zwischen den Hauptmahlzeiten und spart so bis zu 1000 Kalorien am Tag.

Alternativ kannst du 30 der 60 g auch durch andere Mandelprodukte ersetzen: etwa durch 250 ml Mandelmilch, 1 EL Mandelmus oder ein Stückchen Marzipan. Dazu isst du drei Mahlzeiten wie gewohnt, sparst aber möglichst am Fett – denn das bekommst du reichlich aus den Mandeln.

60 g Mandeln pro Tag reichen

Ballaststoff-Plus

In den braunen Mandel-Häutchen stecken gesunde Pflanzenfasern, die keine Kalorien haben, aber sehr lange satt machen. So hast du beim Abnehmen weniger Hunger und kommst gar nicht erst in Versuchung, zwischendurch zu naschen oder bei den Mahlzeiten über die Stränge zu schlagen.

Vitamin E & Vitamin B

Dürfen wir vorstellen: Bauch-weg-Vitamin B und Schönheits-Vitamin E sind ein Traumpaar für deine Figur. Während das eine den Fettstoffwechsel anregt, sorgt das andere dafür, dass deine neue Figur dank rosigem Teint und straffer Haut richtig gut zur Geltung kommt.

Hochwertige Pflanzen-Proteine

Mit 21 g pro 100 g haben Mandelkerne genauso viel Eiweiß wie Fischfilet! Kombiniere das Mandelprotein am besten mit mageren Milchprodukten, der Mix aus pflanzlichem und tierischem Eiweiß macht doppelt lange satt.

Säure-Basen-Gleichgewicht

Fleisch, Milch, Käse, Getreide – sie alle sind Säurebildner und können unseren Stoffwechsel ganz schön aus dem Tritt bringen. Mandeln steuern als Basenbildner dagegen und erleichtern so das Abnehmen.

Fettsäuren für ein langes Leben

Mandeln ähneln in ihrer Fettzusammensetzung Oliven: Ölsäure und Linolsäure sorgen für ein günstiges Verhältnis zwischen „schlechtem“ LDL-Cholesterin und „gutem“ HDL-Cholesterin. Das hält die Innenwände der Blutgefäße durchlässig. Der beste Schutz vor Arteriosklerose und Herzinfarkt!

Zwei, die sich mögen

Kombiniere Mandeln mit Obst. So wird aus der Knabberei ein gesunder Snack.

Prima für den Fettstoffwechsel

Eine Mandarine deckt fast die Hälfte unseres Tagesbedarfs an Vitamin C. So kommt der Fettabbau in Gang. Pflanzenfasern machen extralange satt.

Ein erfrischender Smoothie

Melonen sind mit 34 Kalorien pro 100 Gramm der perfekte Schlankpartner im Mandel-Müsli und eine gute Basis für Mandel-Smoothies. Dafür 200 g Melone mit 100 ml Wasser, 100 ml Mandelmilch und 2 EL gemahlenen Mandeln pürieren.

Für den großen Hunger unterwegs

30 g Mandeln, 1 großer Apfel und 300 ml Wasser machen zusammen genauso gut satt wie eine große Portion Pommes mit Mayonnaise. Bei nur 350 Kalorien statt 700 Kalorien beim Imbiss-Klassiker!

Kategorien: