Schlaue Flucht aus dem Kinderbett: Keine Lust auf Mittagsschlaf

mittagsschlaf flucht kinderbett

Foto: magda_rzymanek / iStock

Dieses Kind ist überhaupt nicht müde - auch nicht im Kopf

Viele Kinder haben keine Lust auf Mittagsschlaf. Es gibt doch noch so viel zu entdecken und zu spielen... Dieses Kind ist ein wahres Genie, was die Flucht aus dem Kinderbett angeht!

Clint Eastwood in "Flucht aus Alcatraz"? Tim Robbins in "Die Verurteilten"? Alles Schnee von gestern.

Dieses kleine Kind aus dem Video unten weiß, wie man am besten aus einem "Gefängnis" entkommt. Denn es hat offensichtlich überhaupt keine Lust auf seinen Mittagsschlaf!

Zunächst wird die Matratze umgeklappt. Dann steckt das Kind seine Beinchen durch die Gitterstäbe seines Kinderbettchens, so dass es das Bett bis zum Elternbett schieben kann. So ist für eine weiche Landung gesorgt, wenn es dann, im letzten Schritt, kopfüber in die "Freiheit" geht!

Wir sind beeindruckt, wie schlau und augeklügelt dieser Fluchtplan aus dem Kinderbett ist. Denn wie alt mag dieses Kind sein? Zwei Jahre?

Auf jeden Fall macht es dem Kleinen viel mehr Spaß, auf dem großen Elternbett herum zu hüpfen, als zu schlafen. Soll er sich doch müde hüpfen - dann freut er sich bestimmt auch bald wieder aufs Kinderbettchen.


Wir Erwachsene würden uns übrigens über Mittagsschlaf freuen! Denn Mittagsschlaf macht schlau, schön und glücklich

Kategorien: