Schlecht geschlafen? Ist der Vollmond wirklich schuld?

vollmond weniger schlaf
Vollmond: Lässt er uns weniger schlafen?
Foto: Istock

Hat der Vollmond tatsächlich Einfluss auf unsere Schlaf?

Kennst du das auch? Du wachst auf und bist schlapp und wie gerädert. Einmal im Monat schlafen wir schlecht. Die Erklärung kommt meistens schnell: Der Vollmond ist schuld an den Schlafstörungen! Doch stimmt das wirklich? Kann der Vollmond unseren Schlaf beeinflussen?

Wirkt der Mond auf unseren Schlaf?

Aufgrund einer aktuellen Studie des Schlaf-Forschers Christian Cajochen kann man das leider weder mit Ja noch mit Nein beantworten. In der Studie wurde an 33 Probanden getestet, ob der Schlaf rund um den Vollmond verändert ist. An Vollmondtagen brauchten die Testpersonen rund fünf Minuten länger, um einzuschlafen, schliefen 20 Minuten kürzer und die Tiefschlafphase war um 30 Prozent gemindert. Allerdings besteht Kritik an dieser Studie, da die Probandengruppe mit 33 Personen zu klein gewesen sein soll.

Eine Studie des Max-Planck-Instituts hat 2014 bei rund 2000 Testpersonen keine Effekte des Vollmonds auf den Schlaf der Probanden gefunden. Allerdings zeigen mehrere Studien, dass - falls die negativen Schlaf-Effekte vom Mond ausgelöst werden - diese bei Frauen stärker ausgeprägt sind.

Man weiß inzwischen auch, dass sich der Menstruations-Zyklus nach Mondphasen richten kann. Warum das allerdings so ist und ob das, den Geschlechtstrieb der Urmenschen beeinflusst hat, ist bisher unklar.

Einen wirklichen Effekt auf den Schlaf konnten Forscher allerdings noch nicht einwandfrei nachweisen. Wer also "mondfühlig" ist und bei Vollmond schlecht schläft, kann die Schuld nicht nur auf den Mond schieben. Psychologische Faktoren spielen eine Rolle: Hast du beispielsweise irgendwo gehört, dass Vollmond ist? Das könnte unterbewusst deinen Schlaf beeinflussen. Aber auch andere Faktoren können unseren Schlaf beeinflussen: Aufregung vor dem ins Bett gehen, Lichtquellen (ein Vollmond ist heller als ein Halbmond...) oder Störgeräusche.

Solange der Vollmond nicht eindeutig als Auslöser für Schlafstörungen ausgemacht ist, helfen vielleicht diese Tipps zum Einschlafen.

Das sagt Dr. Johannes zum Einfluss des Vollmonds auf unseren Schlaf:

Kategorien: