Schluss mit verblassender Farbe: So bleiben die Pigmente im Haar!

haarpigmente auswaschen h
Bei Waschen gehen Farbpigmente verloren
Foto: Istock

Egal, ob die Lust mal was Neues auszuprobieren oder tricksen bei grauem Haar - viele Frauen colorieren sich die Haare. Doch leider wäscht sich die Farbe oft schnell aus, sodass häufig nachgefärbt werden muss. Wir haben Dove Haarexpertin Maiken Arndts gefragt, was man gegen das schnelle Verblassen der Farbe tun kann.

Beim Färben der Haare wird die Haarstruktur aufgeraut. Dadurch entstehen Risse in der Hornschicht der Haare. So kann die Farbe aus dem Haar gespült werden. „Colorieren ist eine Belastung für die Haare. Das liegt daran, dass die in den Färbemitteln enthaltenen Inhaltsstoffe die Schuppenschicht der Haare öffnen, damit sich die Farbpigmente einlagern können. Die Haaroberfläche ist dann rauer und empfindlicher und sieht eher matt aus“, erklärt Maiken Arndts.

Viele Frauen vermuten, dass das Waschen der Feind ihrer colorierten Haare ist. Das stimmt allerdings nur bedingt. „Wird die Schuppenschicht nach dem Colorieren nicht wieder geglättet, wäscht sich die neue Farbe schneller heraus. Daher ist es wichtig, gleich nach dem Colorieren eine spezielle Farbpflegeserie, wie zum Beispiel die Dove Nutritive Solutions „Color Pflege“ Serie mit Farbfrische-Formel, zu verwenden“, rät die Dove Haarexpertin.

Um die Farbbrillianz zu erhalten empfiehlt es sich, Shampoos oder Kuren zu verwenden, die direktziehende Farbstoffe enthalten. Also spezielle Haar-Pflege für colorierteres Haar im jeweiligen Farbton. Ganz wichtig ist außerdem ein UV-Filter im Shampoo oder der Kur. So wird ein Verblassen der Farbe durch UV-Strahlen verhindert.

Kategorien: