Schminken mit Buntstiften? Darum warnen Experten

schminken mit bunstiften
Auch Bloggerin Rclbeauty101 stellt ein Video zum Buntstift-Make-up-Hype online.
Foto: YouTube

Sieht witzig aus - ist aber gefährlicher als gedacht

Ein neuer Tutorial-Trend geistert durchs Netz: Immer mehr Beauty-Fans schminken sich mit Buntstiften - und stellen passende YouTube-Videos online. Witzige DIY-Idee - oder einfach nur gesundheitsschädlich?

Ein neuer Tag, ein neuer schräger Beauty-Trend. Dieses Mal ersetzt die sich schminkende YouTube-Gemeinde ihren Kajal durch Buntstifte. Ja, richtig gelesen – Beauty-Fans stellen Malstifte in einen Becher mit heißem Wasser, um einige Minuten später ihr Gesicht mit den bunten Farben zu bemalen. Das hört sich zwar wie ein schlauer Do-it-yourself-Trick an, ist aber anscheinend alles andere als sicher. Crayola, die Firma deren Buntstifte in einem Großteil der Videos verwendet werden, hat in den vergangenen Tagen mehrfach Warnungen über mögliche Gesundheitsschäden veröffentlicht.

In einem Statement auf der Website heißt es: "Auch wenn unsere Produkte nicht giftig sind, raten wir stark davon ab, sie als Lippenstift, Eyeliner oder anderes Make-up zu verwenden. Sie sind nicht dafür gemacht, getestet oder abgenommen."

Trotz all der Warnungen vor dem gefährlichen Make-up-Wahnsinn, promoten viele Beauty-Größen den Buntstift-Trick weiterhin. Bloggerin Brooke Eve postete ein Step-by-Step Tutorial auf YouTube (knapp 70.000 geklickt) und zeigte darin, wie man den farbenfrohen Look nachschminkt. Im Video heißt es außerdem, die Stifte seien "100 Prozent sicher" und "es ist einfach und günstig". Ein Trugschluss, sind die Buntstifte doch nicht auf der Haut getestet – und die Folgen somit unsicher.

Eine weitere Bloggerin Rclbeauty101 erzählt ihren mittlerweile über 1,6 Millionen YouTube-Zuschauern, wie "sicher die bunten Stifte auf der Haut und im Gesicht sind, sie sind schließlich ungiftig. Die Firmen stellen sie so her, dass kleine Kinder sie sogar essen können, also geht das klar." Wie bitte?! Buntstifte soll man sich erstens nicht ins Gesicht schmieren, und definitiv soll sie auch niemand essen!

Klar, sterben wird vermutlicht niemand daran, dass er sich mit Bunstiften das Gesicht bemalt hat - aber ganz ehrlich, Make-up-Firmen haben derart tolle Texturen und Produkte (in allen Preisklassen) entwickelt, dass wir getrost auf diesen "Beauty-Trick" verzichten können.

Einige Beweise gefällig? Kein Problem, hier kommen super Eyeliner und Lidschatten-Paletten für Regenbogen-Augen - auch ganz ohne potenziell gesundheitsschädlichen Ausgang. Und die Buntstifte überlassen wir jetzt wieder unseren Kindern - für ihre Malbücher.