Schnelle Plätzchen: Last-Minute-Rezepte mit nur 5 Zutaten

schnelle plaetzchen
Foto: RFF
Inhalt
  1. Last Minute Plätzchen
  2. Linzer Plätzchen
  3. Schnee-Herzen
  4. Gewürzstangen mit Haselnüssen
  5. Kleine Macadamia-Nussecken
  6. Ingwer-Zitronen-Sterne
  7. Cranberry-Makronen
  8. Spekulatius-Kugeln
  9. Heiße Schokostangen

Last Minute Plätzchen

Wenig Aufwand, große Ausbeute - mit diesen schnellen Plätzchen macht die Adventsbäckerei Spaß. Und die Naschkatzen in der Familie dürfen sich freuen.

Das sollte Sie für alle schnellen Plätzchen im Haus haben: Salz, Mehl, Butter, Zucker und Eier.

Mit Vanille, Schoko oder Marzipan - unsere schnellen Plätzchen versüßen so manchen Wintertag. Kleiner Tipp: Harte Plätzchen werden wieder weich, wenn sie mit einem Gläschen Wasser oder zwei Scheiben Brot in einem luftdichten Behälter gelagert werden.

Neun Schnelle Plätzchen Rezepte

Linzer Plätzchen

Zutaten (60 Stück)

  • 150 g gemahlene Mandelkerne,
  • 1/2 TL Zimtpulver,
  • abgeriebene Zitronenschale von 1/4 Biozitrone,
  • 1 Glas (212 ml) Wildpreiselbeeren,
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

1. 225 g Mehl auf eine Fläche sieben. 200 g Butter in Flöckchen, 100 g Zucker, 1 Ei, Mandeln, Zimt und Zitronenschale darauf zum glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit einem quadra­tischen Ausstecher mit Wellenrand (4,8 x 4,8 cm) ca. 90 Plätzchen ausstechen. 60 quadratische Plätz­chen auf drei mit Backpapier aus­gelegte Backbleche legen. Restliche 30 quadratische Plätzchen mithilfe der Ausstechform vierteln, sodass 4 gleich breite Streifen entstehen.

3. Preiselbeeren mit einem Teelöffel auf die quadratischen Plätzchen ver­teilen. Je zwei Streifen auf jedes Plätzchen legen. 2 Eigelb und 1 EL Wasser verquirlen und die Streifen damit einpinseln. Blechweise im vorgeheizten Backofen (E­Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) 10–12 M i­nuten backen. Fertige Plätzchen aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Schnee-Herzen

Zutaten (35 Stück)

  • 50 g kalte Marzipan-Rohmasse,
  • 1 Päckchen geriebene Orangenschale,
  • 1/2 TL Spekulatius-Gewürz,
  • 100 g Mandelblättchen,
  • 100 g Puderzucker

Zubereitung

1. Marzipan reiben. 275 g Mehl, 125 g Zucker, Marzipan, Orangen­schale, Gewürz, 150 g kalte Butter in Flöckchen und 1 Ei zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und mit Mandeln ausstreu­en. Teig auf leicht bemehlter Arbeits­fläche 2–3 mm dick ausrollen. Mit zwei unterschiedlich großen Herz­ausstechformen (5,5 cm + 7 cm hoch) ca. 35 Herzen ausstechen. Teigreste immer wieder verkneten und erneut ausrollen.

3. Herzen auf die Backbleche vertei­len, leicht auf die Mandeln drücken. Mit einem Holzspieß Löcher zum Aufh ängen hineinstechen. 1 Eiweiß steif schlagen, dabei Puderzucker einrieseln lassen. Guss in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Auf die Hälfte der Herzen Zucker­guss spritzen, dabei den Rand frei lassen. Blechweise im vorgeheizten Backofen (E­Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 12–14 Minuten backen. Plätzchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter aus­kühlen lassen. Nach Belieben mit 1 TL Puderzucker bestäuben.

Gewürzstangen mit Haselnüssen

Zutaten (20 Stück)

  • 2 EL Rum,
  • 1 TL Zimtpulver,
  • 1 TL gemahlene Gewürznelken,
  • 50 g Haselnusskerne ohne Haut,
  • 75 g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung

1. 75 g Butter in Stückchen schneiden.Mit 75 g Zucker, Rum, Zimt, Nelken, 150 g Mehl und 1 Ei zu einem glatten Mürbeteig verarbei-ten. Teig zu einer Rolle formen und in Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Teigrolle in ca. 20 Scheiben schneiden. Aus den Scheiben fingerdicke Röllchen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C) 10–12 Minuten backen. Auskühlen lassen.

3. Haselnüsse grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen. Kuvertüre hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Stangenenden in die Kuvertüre tauchen. Enden mit den Haselnüssen bestreuen und auf Kuchengittern trocknen lassen.

Kleine Macadamia-Nussecken

Zutaten (40 Stück)

  • 1 Vanilleschote,
  • 200 g Macadamianüsse,
  • 50 g Schlagsahne,
  • 150 g ungesalzene Erdnüsse,
  • 250 g weiße Kuvertüre

Zubereitung

1. Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark mit einem Messerrücken herauskratzen. Mit 125 g Butter in Stückchen, 75 g Zucker, 250 g Mehl und 1 Ei zuerst zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Backblech fetten. Teig auf wenig Mehl rechteckig (ca. 20 x 32 cm) ausrollen. Teigplatte auf eine Hälfte eines gefetteten Backblechs legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C) 8–10 M inu-ten backen. Auskühlen lassen.

3. Macadamianusskerne grob hacken. 225 g Zucker schmelzen. 2 EL Butter und Sahne zugeben. Bei schwacher Hitze unter Rühren 4–5 Minuten köcheln lassen. Beide Nusssorten einrühren. Auf den Mürbeteig verteilen und ca. 30 Mi-nuten auskühlen lassen.

4. Kuvertüre grob hacken und langsam über einem warmen Wasserbad schmelzen. Nussplatte erst der Länge nach in fünf Streifen, dann in jeweils ca. acht Dreiecke schneiden. Ränder der Nussecken in die Kuvertüre tauchen und trocknen lassen.

Ingwer-Zitronen-Sterne

Zutaten (32 Stück)

  • 50 g frischer Ingwer,
  • 4 EL Lemon Curd,
  • 100 g Zartbitterschokolade,
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone,
  • goldene Zuckerperlen zum Verzieren

Zubereitung

1. Ingwer schälen und fein reiben. 250 g Mehl, 75 g Zucker, 125 g Butter in Stückchen, Ingwer und 1 Ei glatt verkneten. In Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen. Teig auf bemehlter Fläche 2-3 mm dick ausrollen. Mit 2 unterschiedlich großen Sternformen (6,5 cm + 4 cm Ø) jeweils ca. 32 Sterne ausstechen. Teigreste immer wieder verkneten und erneut ausrollen. Sterne auf die Backbleche verteilen. Blechweise im heißen Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen, auf dem Backblech abkühlen lassen.

3. Auf jeden großen Stern jeweils einen Klecks Lemon Curd geben und einen kleinen Stern darauflegen. Bei gleicher Temperatur ca. 5 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

4. Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen. Kleine Sternchen damit bestreichen. Je mit 4 Zuckerperlen verzieren und trocknen lassen.

Cranberry-Makronen

Zutaten (50 Stück)

  • 160 g Puderzucker,
  • 1 EL Kakaopulver,
  • 25 g getrocknete Cranberrys,
  • 25 g gemahlene Mandeln,
  • 1 gestrichener EL Speisestärke

Zubereitung

1. 150 g weiche Butter in Stückchen, 75 g Puderzucker, 225 g Mehl, 1 Eigelb, Kakao und 1 Prise Salz erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Teig zwischen 2 Lagen Backpapier dünn ausrollen. Ca. 50 Kreise (ca. 3 cm Ø) ausstechen, dabei die Teigreste immer wieder verkneten und weiter ausstechen. Auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Blechweise im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 5-10 Minuten vorbacken. Plätzchen aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

3. Cranberrys fein hacken und ca. 1 EL zum Verzieren beiseitelegen. 1 Eiweiß und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts sehr steif schlagen. 2 EL Zucker dabei einrieseln lassen, sodass eine schnittfeste und glänzende Masse entsteht.

4. Mandeln, 1 gestrichenen EL Speisestärke, 85 g Puderzucker und Cranberrys mischen, unter den Eischnee heben. Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 1 cm Ø) füllen. Jeweils einen Tupfen auf die Plätzchen spritzen. Plätzchen mit jeweils 1 Stückchen Cranberry verzieren. Backofentemperatur reduzieren (E-Herd: 150 °C/Umluft: 125 °C/Gas: Stufe 1). Makronen blechweise weitere ca. 10 Minuten backen. Aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.

Spekulatius-Kugeln

Zutaten (30 Stück)

  • 125 g flüssiger Honig,
  • 2 TL Spekulatiusgewürz,
  • 50 g + 2 EL gehackte Mandeln,
  • 75 g Puderzucker,
  • 15 kandierte Kirschen

Zubereitung

1. Flüssigen Honig und 60 g Zucker in einem Topf erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Abkühlen lassen. 200 g Mehl, 1 Prise Salz, 1 Msp. Pfeffer und Spekulatiusgewürz mischen. 1 Ei in die Honigmasse einrühren. Mehlgemisch und 50 g Mandeln zugeben, verkneten. Ca. 30 Minuten ruhen lassen.

2. Aus dem Teig ca. 30 kleine Kugeln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Kugeln etwas flacher drücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

3. Puderzucker mit 1 EL Wasser verrühren, Kirschen halbieren. Zuckerguss auf die Kekse verteilen. Mit jeweils ½ Kirsche und gehackten Mandeln verzieren.

Heiße Schokostangen

Zutaten (50 Stück)

  • 20 g Kakaopulver,
  • 2-3 TL Chili (gemahlen),
  • 1 Vanilleschote,
  • 100 g weiße Kuvertüre,
  • 75 g Puderzucker

Zubereitung

1. Kakaopulver, 250 g Mehl, ½ TL Backpulver und Chili mischen. 125 g weiche Butter cremig rühren. Erst 1 Ei, dann Puderzucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker unterrühren. Mehlmischung zufügen, zu einem glatten Teig kneten. Zu einer Rolle formen, in Folie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Rolle in ca. 50 Scheiben schneiden und zu fingerdicken Röllchen formen. Auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Blechweise im heißen Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 8-10 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

3. Kuvertüre klein hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen. Stangenenden in die Kuvertüre tauchen, trocknen lassen. Stangen evtl. Mit Goldpulver bestäuben und servieren.

Kategorien: