Schön auch ohne Essen

schoen auch ohne essen

Fasten-Special: Experteninterview

Heilfasten ist mehr als nur der Verzicht auf feste Nahrung. Der Körper wird entgiftet, gereinigt und entlastet. Auch die Schönheit kommt auf ihre Kosten: Die Haut strafft sich, kleine Unreinheiten verschwinden. SHAPE Online lüftet gemeinsam mit Fastenarzt Dr. Eduard Pesina das Beauty-Geheimnis.

Am Wochenende starten

SHAPE ONLINE: Traditionell beginnt mit dem Aschermittwoch die Fastenzeit. Wann ist ein guter Zeitpunkt für den Start einer Fastenwoche?Dr. Eduard Pesina: Der Entlastungstag, also der Tag, an dem man das Essen schon reduziert und sich innerlich auf die Fastenwoche einstimmt, ist an einem Freitag günstig. Es folgt dann nämlich der eigentliche Fastenbeginn mit der Darmentleerung an einem Wochenende; und da ist doch eher Zeit und Ruhe möglich.

Fasten für Berufstätige - geht das oder empfehlen Sie in jedem Fall Urlaub zu nehmen?Man sollte sich unbedingt Zeit nehmen, um sich mit dem Körper und der Seele auseinander setzen zu können, um einmal die inneren Regungen zu fühlen und ihnen auch nachgeben zu können.

Was passiert mit dem Körper während des Fastens?Es findet ein Umschalten von der Energieversorgung von außen auf die Versorgung aus den Speichern im Inneren statt. Als Folge wird die Produktion der Verdauungssäfte eingestellt, was eine 30prozentige Energieersparnis bewirkt und dazu führt, dass das Hungergefühl ausbleibt.

Fasten hilft gegen Cellulite

Fasten macht schöner - worin besteht das Beauty-Geheimnis?Man gibt dem Körper Gelegenheit, einmal "aufzuräumen". Ablagerungen aller Art werden über die Ausscheidungsorgane entfernt. Dazu gehört auch die Haut . Sie werden sozusagen porentief sauber. Und das ist als "Schönheit von innen" zu sehen. Auf gleiche Weise lässt sich Cellulite, bei wiederholtem Fasten, vermindern. Denn es handelt sich bei ihr ja um die Speicherung von Ablagerungen.

Während des Fastens nimmt man ausschließlich flüssige Nahrung auf. Am Ende bringt man oft ein paar Kilo weniger auf der Waage als vorher. Bietet sich Fasten als Diät-Programm an?Nein! Die Gewichtsabnahme ist eine der angenehmen Folgen einer Fastenwoche. Doch nur wegen einer möglichen Gewichtsreduzierung zu fasten geht an der Idee des Heilfastens vorbei.

Welche positiven Einflüsse hat Fasten auf Geist und Wohlbefinden?Es stellt eine Zäsur im gesamten Lebensablauf dar. Sich für einige Zeit selbst zurücknehmen, auf das Innere hören, mit weniger auskommen, auf Genussmittel , Arbeit und sonstige Ablenkungen verzichten, macht Platz, um sich selbst einmal wieder zu spüren! Das wirkt dann auch noch für eine Weile nach dem Fasten weiter.

Frauen oder Männer - wer fastet häufiger?Ich denke, dass Frauen das öfter tun.

Wer sollte auf jeden Fall aufs Fasten verzichten?Personen, die bestimmte Medikamente regelmäßig einnehmen müssen, sollten vorher einen Arzt konsultieren. Man muss ja unterscheiden zwischen "Fasten für Gesunde" und "Heilfasten". Das ist für Personen, die an einer Krankheit leiden, die durch das Fasten unter Umständen eine Veränderung erfährt. Sie sollten nur unter ärztlicher Begleitung fasten. JOY Online: Jeans, Denim und Co. - Jeans-Special >>

Kategorien: