Schön und Gesund mit Propolis: Geballte Bienenpower

propolis
Nach einer Studie der Universität von Oxford wirkt Propolis doppelt so entzündungshemmend wie Acetylsalicylsäure.
Foto: fotolia

Wirkt von innen und außen

Kennen Sie Propolis? Schmeckt nicht nur lecker, sondern verhilft auch zu einem gestärkten Immunsystem, zu strahlendem Aussehen und zu geschmeidiger Haut.

Ein Bienenstock ist absolut keimfrei. Das verdankt er einer harzartigen Masse namens Propolis, welche die Bienen aus Pflanzenstoffen bilden. Auch beim Menschen hilft der Stoff, Erreger abzutöten.

Propolis gegen Akne und Magen- und Darm-Entzündungen

Propolis-Cremes lindern Akne und fördern die Wundheilung. Als Tinktur zum Einnehmen kann das Bienenharz Magen- und Darm-Entzündungen heilen.

Propolis stärkt die Abwehr

Bei geschwächter Abweh r empfiehlt sich eine Propolis-Kur: Hierfür zwei Wochen lang einmal täglich 3-4 Tropfen Tinktur mit Wasser einnehmen. Bei akuten Infekten: Tropfen 3-mal am Tag nehmen. Propolis-Produkte erhalten Sie in der Apotheke.

Propolis als natürliches Antibiotikum

Propolis hat eine bakterienhemmende und antibiotische Wirkung. Bei aufkommenden Infekten mehrmals täglich 10 Tropfen Propolis-Tinktur mit 1-2 TL Honig vermengt schlucken.

Propolis für den Rücken

Die Bandscheibe schmerzt mal wieder? Beim Heben der Einkäufe hat Sie ein Hexenschuss erwischt? Wohltuend und effektiv: eine Einreibung mit Propolissalbe (Apotheke). Das Bienenprodukt fördert die Durchblutung tief im Gewebe und hilft so Verspannungen zu lösen.

Propolis bei Rheuma

Propolis lindert nicht nur Verspannungen, sondern auch Entzündungen. Deshalb kann die Salbe auch bei Rheuma helfen. Die betroffenen Stellen 2-3 x täglich mit dem Bienenprodukt (Apotheke) einreiben.

Neben Propolis gibt es noch viele andere natürliche Schmerzmittel. Wir haben die 56 Besten für Sie zusammengestellt.

Kategorien: