Schokolade löst Pickel aus - wie Ernährung und Akne zusammenhängen

schokolade macht doch picke
Und es ist doch so - Schokolade ist offenbar eine Ursache für Pickel!
Foto: Veronique BERANGER /Photononstop/Corbis

Ja, leider! Zucker sorgt für eine unreine Haut

Jahrelang wurde diese Behauptung als falsch proklamiert, jetzt scheint sie sich doch noch zu bewahrheiten: Schokolade macht - neben anderen Lebensmitteln - unreine Haut.

Unser Teenager-Ich machte früher jedesmal einen kleinen Hüpfer, wenn es wieder hörte, dass die Ernährung gar nichts mit dem Hautbild zu tun hat. So aßen wir also, was wir wollten und unsere Haut sah eben aus wie die eines Teenagers. Was wir nicht wussten war aber, dass die Studie auf die wir uns dabei verließen, aus den Sechzigern stammt und möglicherweise weniger zuverlässig ist...

Neuere Untersuchungen scheinen nämlich auf anderes hinzudeuten: Schokolade & Co. sind sehr wohl eine Ursache für Pickel! Zuerst einmal ist auffällig, dass Menschen mit anderen Ernährungsgewohnheiten, wie zum Beispiel die Ureinwohner der Insel Papua-Neuguinea, keine Akne aufweisen. Bei den kanadischen Inuit kamen Hautunreinheiten erst auf den Plan, als sie begannen, sich "westlich" zu ernähren.

Aber welche Lebensmittel sind nun die akneauslösenden Übeltäter? Laut neuester Studien erstens Milchprodukte und zweitens "schnelle Kohlenhydrate", die unseren Blutzuckerspiegel in die Höhe treiben. Schokolade eben - aber auch Chips oder Weißbrot. Sie lassen Androgene, die männlichen Sexualhormone, im Blut ansteigen, was die Talgproduktion anregt und für Hautunreinheiten sorgt. Anders als oft behauptet, geht das übrigens nicht über Nacht, ein Pickel braucht ungefähr 6 Wochen bis er sichtbar ist.

Was nun? Am besten selbst herausfinden, wie sich verschiedene Lebensmittel aufs eigene Hautbild auswirken. Schließlich reagiert jeder Organismus auf Nahrungsmittel unterschiedlich. Einen kleinen Selbstversuch ist es auf jeden Fall wert!

Kategorien: