Schokoladentarte - mehr Schokolade geht nicht

schokoladentarte
Aussen Knusprig kross, innen weich und feucht.
Foto: Sina Herrmann

Ein Stück vom Glück

Schokolade geht immer. Und Schokolade macht glücklich! Erst recht, wenn sie von fein gemahlenen Mandeln in feuchtfröhlichem Kuchen begleitet wird. Dieser Schokoladentarte kann niemand widerstehen!!

Schokoladig, schokoladiger, am schokoladigsten. Diese weiche, leicht feuchte Schokoladentarte übertrifft jeglichen Schokoladengenuss. Schlechtes Gewissen? Niemals! Warum auch? Schokolade macht glücklich. Und schön! Erst recht, wenn man sie gemeinsam bei einer Tasse Kaffee vernaschascht.

Das Geheimnis des Glücks: Kein Mehl und kein Backpulver! Echter Kakao und fein gemahlene Mandeln geben dem großen Schokoladenmalheur seine butterweiche Konsistenz. Mindestens genauso wichtig: Schokolade von höchster Qualität. Und das in ihrer schönsten Form: Leicht flüssig und lauwarm bahnt sie sich ihren Weg durch die Tarte.

Aber Vorsicht: Dieser Schokoladenkuchen ist nichts für Kurzentschlossene! Die Tarte muss mindestens einen Tag zuvor gebacken werden. Nur so bekommt sie ihren feuchten, leicht matschigen und überdurchschnittlich hohen schokoladigen Charakter. So schwer das Widerstehen auch fällt: Finger weg und auf Morgen freuen!!!

Zutaten (für eine 26er Springform)

200 g Zartbitterschokolade, 200 g Butter, 200 g fein gemahlene Mandeln, 4 Eier, 200 g Zucker, 1/2 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz

Zubereitung

1. Die Schokolade mit der Butter schmelzen.

2. Zucker, Vanillezucker, Mandeln, Backpulver und Salz miteinander mischen. Beiseite stellen.

3. Die Eier schaumig schlagen und mit dem Schokoladen-Butter-Gemisch vermischen.

4. Die trockenen Zutaten unter die Schokoladen-Creme rühren und anschließend in die Form geben.

5. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 160°C etwa 40 Minuten backen und mindestens über Nacht ruhen lassen.

Kategorien: