Schokomousse-Torte und mehr - 5 Ideen

schokomousse torte
Foto: RFF

Mousse au Chocolat mal anders

Unser liebstes Schoko-Dessert: eine Mousse au Chocolat. Noch besser: eine Schokomousse-Torte. Fünf herrlich-schokoladige Schokomousse-Kreationen.

Zum Verführen gemacht - einer zart schmelzenden Mousse au Chocolat kann keiner widerstehen. Erst recht nicht, wenn Sie sich auf einem Boden feinster Schokolade oder unter einem Bett aus fruchtigen Erdbeeren befindet - so wie unsere himmlische Schokomousse-Torte.

Willkommen im Schokoladenhimmel! Heute freuen wir uns über eine cremige Schokomousse-Torte und über ihre kleinen Geschwister: weiche Schokomousse-Törtchen - mit Kirschen, Espresso und Baiser verfeinert. Die Basis jeder Köstlichkeit: eine französische Mousse au Chocolat.

600 g Schokolade und 12 Eiweiß - mehr braucht es nicht um das französische Original Rezept zu zaubern. Wir veredeln unsere Mousse au Chocolat mit einem Schuss Rum oder einer Prise Zimt und lassen sie in einem neuen Licht erstrahlen. 5 Mal schokoladig, 5 Mal lecker - unsere Schokomousse-Kreationen sind jede Sünde Wert!

 

Fünf Ideen für Mousse au Chocolat

 

Schokomousse-Torte

Zutaten (16 Stücke)

300 g Vollmilch-Schokolade, 750 g Schlagsahne, 125 g Kaffeebohnen, 125 g Zartbitter-Kuvertüre, 4 Eier, 125 g Zucker, 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker, 1 Prise Salz, 150 g Mehl, 25 g + 2 EL Kakaopulver, 2 TL Backpulver, Frischhaltefolie, Fett und Mehl für die Springform

Zubereitung

1. Vollmilch-Schokolade hacken. Sahne und Kaffeebohnen in einem Topf aufkochen, vom Herd ziehen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Sahne durch ein Sieb in einen anderen Topf geben, nochmals erhitzen und Schokolade darin schmelzen lassen. In eine saubere, trockene Rührschüssel füllen und etwas abkühlen lassen. Direkt auf der Oberfläche mit Folie abdecken. Im Kühlschrank mindestens 4 Stunden, besser über Nacht auskühlen lassen.

2. Zartbitter-Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Boden einer Springform (ca. 26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Eier trennen. Eiweiß und 5 EL kaltes Wasser mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei zum Schluss nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander zufügen und unterschlagen. Flüssige Kuvertüre unter Rühren zugießen. Mehl, 25 g Kakao und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.

3. Biskuitmasse in die Springform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten backen. Biskuit in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Biskuit aus der Form lösen und einmal waagerecht durchschneiden.

4. Schokosahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes dickcremig aufschlagen. Ca. 2/3 der Creme auf den unteren Boden streichen. Zweiten Boden daraufsetzen. Restliche Creme daraufgeben und locker verstreichen. Ca. 2 Stunden kaltstellen. Kurz vor dem Servieren mit 2 EL Kakao bestäuben.

Schoko-Mürbeteigschalen mit Schokomousse und Erdbeeren gefüllt

Zutaten (12 Stück)

200 g Mehl, 2 EL Kakaopulver, 1/2 TL Backpulver, 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 125 g Butter, 250 g Zartbitter-Schokolade, 300 g Schlagsahne, ca. 500 g Erdbeeren, 200 g Erdbeer-Konfitüre, Minze zum Verzieren, Fett für das Muffinblech, Mehl für die Arbeitsfläche, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Ei, Butter in Flöckchen zufügen und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Ein Muffinblech (12 Mulden) umdrehen und die Förmchen von außen gut fetten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen. 12 Kreise (à ca. 9 cm Ø) ausstechen, auf die gefetteten Muffinförmchen legen und die Ränder rundherum leicht andrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Fertige Tartelettes ca. 5 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig von den Förmchen lösen und abheben. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Schokolade grob hacken. Sahne aufkochen, vom Herd nehmen. Schokolade unter Rühren darin schmelzen. Bei Zimmertemperatur ca. 30 Minuten abkühlen lassen, zwischendurch umrühren. Flüssige Schokoladensahne in 12 Tartelettes verteilen und mindestens 1 Stunde kalt stellen.

4. Erdbeeren waschen, trocken tupfen und putzen. 12 ganze Erdbeeren in die Mitte der Tartelettes setzen. Restliche Erdbeeren halbieren und auf den Tartelettes verteilen. Konfitüre erhitzen, glatt rühren und Erdbeeren damit bestreichen. Mit Minze verzieren.

Schokomousse-Kuchen

Zutaten (16 Stücke)

2 eier, 250 g Mehl, 1/2 TL Backpulver, 375 g Zucker, 30 g + 2 EL Kakaopulver, Salz, 150 g weiche Butter, 3 Blatt Gelatine, 300 g Zartbitter-Schokoalde, 450 g Schlagsahne, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Glas (720 ml) Sauerkirschen, 15 g Speisestärke, Fett für die Form

Zubereitung

1. Für den Mürbeteig Eier trennen. Mehl, Backpulver, 150 g Zucker, 30 g Kakao und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen. Butter in Stückchen und Eigelbe zufügen, mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. Eine Springform (26 cm Ø) fetten. Teig hineingeben und zu einem glatten Boden andrücken. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Boden im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 18–20 Minuten backen, auskühlen lassen. Boden aus der Form lösen und mit einem Tortenring umschließen.

2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Schokolade hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen. Sahne steif schlagen. Schokolade in eine Schüssel gießen. Mit 150 g Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. 2 EL Sahne unter die Schokomasse rühren. Gelatine gut ausdrücken, vorsichtig auflösen. Etwas Schokocreme unter die Gelatine rühren, dann alles unter die restliche Masse rühren. 2 EL Kakao daraufsieben und unterrühren. Ca. die Hälfte der Sahne unterheben. Restliche Sahne und Eiweiß zugeben, alles vorsichtig unterheben. Creme auf den Boden geben und verstreichen. Mindestens 3 Stunden kalt stellen.

3. Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Stärke mit wenig Wasser glatt rühren. Kirschsaft und 25 g Zucker in einem Topf aufkochen. Topf vom Herd ziehen und Stärke einrühren. Alles noch einmal unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Kirschen unterheben und auskühlen lassen. Torte aus dem Ring lösen. Kirschen darauf verteilen. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Schokomousse-Törtchen

Zutaten (12 Stück)

350 g Zartbitter-Schokolade, 500 g Schlagsahne, 5 Eier, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Prise Salz, 125 g Zucker, 75 g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver, 50 g Speisestärke, 25 g + 1-2 EL Kakaopulver, 150 ml Kaffeelikör, 225 g Aprikosen-Konfitüre, evtl. Minzblättchen zum Verzieren, Backpapier

Zubereitung

1. Schokolade grob hacken. Sahne in einem Topf erwärmen, Topf von der Herdplatte ziehen. Schokolade zufügen, unter Rühren darin auflösen. In eine Rührschüssel füllen. Ca. 3 Stunden auskühlen lassen, dann ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Für den Boden Eier trennen. Eiweiß, Vanillin-Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben, mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Zucker einrieseln lassen. Eigelb zufügen und unterrühren.

3. Mehl, Backpulver, Stärke und 25 g Kakao mischen. Portionsweise auf die Eimasse sieben, vorsichtig unterheben. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 12 Minuten backen.

4. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter ca. 3 Minuten ruhen lassen. Biskuitplatte auf das Kuchengitter stürzen, Backpapier abziehen, Biskuit auskühlen lassen.

5. Boden gleichmäßig mit Likör beträufeln. Konfitüre glatt rühren. Boden gleichmäßig mit der Konfitüre bestreichen. Ca. 2 Stunden durchziehen lassen. Aus der Biskuitplatte dicht an dicht ca. 12 Kreise (Dessertring, ca. 8 cm Ø) ausstechen. Dessertring zwischendurch immer wieder mit heißem Wasser säubern. Restlichen Biskuit anderweitig verwenden.

6. Schoko-Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes kurz aufschlagen. Portionsweise in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 14 mm Ø) füllen. Gleichmäßig kleine Tuffs auf die Törtchen spritzen. Tuffs nach oben hin etwas wegziehen, so dass Spitzen entstehen. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Mit 1–2 EL Kakao bestäuben, auf einer Platte anrichten. Eventuell mit Minzblättchen verzieren.

Geeiste Schoko-Mousse mit Baiser

Zutaten (6 Personen)

5 Eier, 200 g Zartbitter-Schokolade, 50 g Butter, ca. 50 g Baiser, 2 EL Puderzucker, Salz, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Eier trennen. Schokolade grob hacken. Butter und Schokolade unter gelegentlichem Rühren über einem warmen Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

2. Baiser zerbröseln. Eigelbe und 1 EL Puderzucker cremig aufschlagen. Geschmolzene Schokolade langsam einrühren. Eiweiß und Salz steif schlagen, dabei 1 EL Puderzucker einrieseln lassen. Eischnee und 2/3 des Baisers vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben.

3. Mousse in kleine Förmchen (à ca. 150 ml Inhalt) füllen und mit Folie abdecken. Mousse mindestens 4 Stunden in den Gefrierschrank geben.

4. Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen oder unter heißes Wasser halten und das Mousse auf Teller stürzen. Mousse ca. 5 Minuten stehen lassen, dann mit Baiserstücken verzieren und servieren.

Kategorien: