Schwacher Händedruck: Anzeichen für Herzinfarkt?

anzeichen fuer herzinfarkt

Foto: iStock

Herzinfarkt und Schlaganfall

Ein schwacher Händedruck als Anzeichen für einen Herzinfarkt? Das Ergebnis einer kanadischen Studie soll verlässlicher als das Messen des Blutdruckes sein.

Der Händedruck kann so einiges über uns und unsere Persönlichkeit aussagen. Ist er zu lasch, gelten wir als durchsetzungsschwach. Ist er zu stark, als dominant. Kanadische Wissenschaftler haben nun einen ganz neuen Aspekt über das allseits beliebte Händeschütteln herausgefunden. Studienleiter Dr. Darryl Leong zufolge, soll ein schwacher Händedruck ein Anzeichen für einen frühen Tod sein - ausgelöst durch einen Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Händedruck verlässlicher als Blutdruck

Für eine Studie wurden die Daten von 140.000 Patienten im Alter zwischen 35 und 70 Jahren aus 17 Ländern erfasst. Die Gesundheit der Probanden wurde über einen Zeitraum von 4 Jahren untersucht. Wichtiger Teil der Beobachtung: die Festigkeit des Händedruckes.

Das Ergebnis: Mit jedem fünften Kilogramm, die die Greifkraft geringer ausfiel, stieg das Sterberisiko im Untersuchungszeitraum um 16 Prozent. Das Risiko eines Herzinfarkts stieg um sieben Prozent, das eines Schlaganfalls um neun Prozent. Der Händedruck ist der Studie zufolge ein verlässlicheres Mittel einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall frühzeitig zu erkennen, als das Messen des Blutdruckes.

Faktoren wie ein erhöhter Nikotin- oder Alkoholkonsum sowie das Bildungsniveau wurden bei den Studienergebnissen nicht berücksichtigt. "Die Festigkeit des Griffs könnte ein einfacher und billiger Test sein, um das Sterberisiko und das Risiko von Herzkreislauferkrankungen zu ermitteln", erklärte Dr. Darryl Leong vom Population Health Research Institute der McMaster University in Hamilton.

Wie der Händedruck mit der Früherkennung eines Herzinfarktes zusammenhängt, können die Wissenschaftler derzeit noch nicht erklären. Aber es könne ein neuer Weg sein, große, noch nicht entdeckte Gesundheitsprobleme rechtzeitig zu erkennen, so die Experten.

Kategorien: