LiebeslebenDer wahre Grund, warum so viele Frauen keine wahre Liebe finden

Der wahre Grund, warum so viele Frauen an schlechten Beziehungen festhalten oder keine Liebe finden: mangelnde Selbstliebe.
Der wahre Grund, warum so viele Frauen an schlechten Beziehungen festhalten oder keine Liebe finden: mangelnde Selbstliebe.
Foto: iStock

Sex-Expertin Paula Lambert verrät in ihrem Buch "Finde dich gut, sonst findet dich keiner", warum so viele Frauen vergeblich nach wahrer Liebe suchen.

Raus aus dem Sumpf der fiesen Selbstzweifel

Es gibt auf dieser Welt unglaublich viele Frauen, die sich selbst nicht leiden können. Es sind Frauen, die sich selbst so hässlich finden, dass sie nicht einmal ansatzweise glauben können, dass irgendetwas an ihnen liebenswert sein könnte. Es sind Frauen, die selbst in Beziehungen einsam sind, weil sie so wenig Liebe für sich selbst empfinden, dass sie auch keine Liebe von anderen Menschen annehmen können.

Für genau diese Frauen hat die bekannte Sex-Expertin Paula Lambert jetzt ein Buch geschrieben: „Finde dich gut, sonst findet dich keiner“. Darin verrät sie, dass sie selbst auch eine von diesen Frauen war – und wie sie es geschafft hat, aus dem Sumpf der fiesen Selbstzweifel auszusteigen und wirklich erfüllende Liebesbeziehungen zuzulassen.

„Habe ich mich je hässlich gefühlt? Jawohl, fast mein ganzes Leben lang! Eine ziemliche Verschwendung, wenn du mich fragst. Im Grunde habe ich meine gesamte Jugend damit verbracht, mich idiotisch und fremd zu fühlen, und ich will mich in meinen runden Arsch beißen, wenn es mir nicht gelingt, dich vom Gegenteil zu überzeugen!“

Paula Lambert will Menschen mit Selbstzweifeln dabei helfen, zu lernen, sich selbst zu lieben.
Paula Lambert will Menschen mit Selbstzweifeln dabei helfen, zu lernen, sich selbst zu lieben.
Foto: Random House/Hadley Hudson

Natürlich geht es in dem Buch von Paula Lambert nicht allein darum, sich selbst zu mögen. Ziel vom selber mögen ist auf jeden Fall auch von anderen gemocht zu werden. Bestenfalls sogar vom Traummann oder der Traumfrau. Denn wer Paula kennt, der weiß, wie genau sie weiß, wie sehr Menschen Liebe brauchen.

Frieden mit dem Körper schließen

Schritt 1 zu mehr Selbstliebe und überhaupt mehr Liebe in deinem Leben laut Paula Lambert: Schließe Frieden mit den Röllchen. „Ein häufiges Phänomen bei Menschen, die keine Liebe für sich selbst empfinden können, ist, dass sie zu viel essen. Speck kann als Schutz vor Kälte dienen, und damit meine ich nicht nur niedrige Außentemperaturen! Je mehr Stress oder Unglück ich gefühlt habe, desto mehr habe ich in mich reingestopft. Bis ich wirklich wie ein Marzipanschweinchen aussah, aber nicht auf die rosige, niedliche Art! […] Der Speck kommt meistens, wenn die Seele etwas nicht aushält.

Bei Paula war es vor allem ein sehr schwieriges Verhältnis zu ihrer Mutter, das von großem Desinteresse geprägt war, was dazu führte, dass ihre Seele sich dringend etwas Schutz und Wärme wünschte. „Ich hatte immer das Gefühl, das Zuviel in ihrem Leben zu sein, das überflüssige Etwas […] Das ständige Gefühl, nicht willkommen, lästig oder eben einfach nicht wichtig zu sein, hat Spuren hinterlassen.“

Natürlich geht es Paula Lambert nicht nur um Übergewicht, sondern um jeden Makel, jede Delle, vielleicht einen weichen Bauch nach einer Schwangerschaft oder eine Narbe - also jedes Detail unseres Körpers, das wir sehr lieblos und kritisch betrachten und als nicht wertvoll beurteilen.

Neben vielen anderen Tipps zu mehr Selbstliebe empfiehlt Paula Lambert diese Maßnahme: „Du bist nicht nur dein Körper, aber dein Körper drückt immer aus, wie du dich mit ihm fühlst […] Dein Körper ist das Symptom, nicht die Ursache. Er ist ein Spiegel der Seele, also sei nicht enttäuscht, wenn dein Körper nicht so aussieht, wie du ihn dir erträumst. Daran kannst du arbeiten. Jetzt sollst du ihn erst mal mit Wohlwollen betrachten. Stell dich vor den Spiegel, und sag zu deinem Körper: „Danke, dass du für mich da bist. Ich finde dich toll, und ich werde mich von jetzt an besonders liebevoll um dich kümmern.“ Wiederhole das jeden Tag. Sobald du deinen Körper angenommen hast, ermöglichst du es anderen, ihn ebenfalls schön zu finden. Attraktivität ist eine Frage der inneren Haltung."

Beziehungen, die unglücklich machen

Eines der größten Probleme von Frauen, die sich selbst nicht lieben, so Paula Lambert, ist die übergroße Neigung zu Beziehungen, die unglücklich machen und nicht auf echter Liebe basieren, sondern – zum Beispiel – auf der Angst davor, alleine zu sein oder dem Gefühl, als Einzelperson nicht gut genug zu sein.

 

Für Paula Lambert ist es ein ganz deutliches Zeichen für fehlende Selbstliebe, wenn du alleine dir nichts wert bist: „Eine fehlende Partnerschaft darf niemals der Grund für dein Unglück sein. Natürlich ist es schön, jemanden zu haben, mit dem man das Leben teilen kann. Aber einem anderen Menschen die Verantwortung aufzubürden, einen glücklich zu machen, ist wirklich zu viel verlangt. Stell dir vor, jemand kommt zu dir und sagt: „Los, mach mich glücklich! Ohne dich bin ich nichts und, ehrlich gesagt, auch nichts besonders interessant […] Jede Frau würde so einen Typen in Windeseile sofort zum Teufel schicken, wetten? Erschütternderweise ist das aber genau das, was ganz viele Frauen machen. Sie streifen mit dem Beginn einer Partnerschaft alle ihre Selbstständigkeit ab und saugen sich wie kleine, verdurstende Wanzen an dem Mann fest, während der schon nach kurzer Zeit verzweifelt versuchen wird, den Parasiten, der ihm ohne jede Selbstachtung an der Kehle hängt, abzuschütteln.“

Ein anderes Symptom für mangelnde Selbstliebe ist unendliche Opferbereitschaft in Beziehungen. Wenn Frauen sich von ihrem Lebenspartner sehr schlecht behandeln lassen, wenn sie sich betrügen, demütigen und/oder schlagen lassen, dann ist das ein ganz deutliches Zeichen dafür, dass dieser Mensch sehr verzweifelt an dieser Beziehung hängt und nicht glauben kann, dass er mehr wert ist oder ein Leben allein meistern kann.

Paula Lambert schildert das Schicksal einer jungen Frau namens Sarah, die sich immer wieder von ihrem Freund betrügen lässt. Jedes Mal wenn sie ihn erwischt, heult er ihr etwas vor, schwört, dass es nie wieder vorkommen wird und dass sie die einzige für ihn sei. Sarah glaubt, dass er so viel Bestätigung braucht, weil er als kleiner Junge von seinem Vater verlassen wurde, und verzeiht ihm immer und immer wieder. Paula antwortet ihr in einem langen Brief, der perfekt beschreibt, wie jede Frau (und auch jeder Mann) handeln sollte, wenn sie von ihrem Lebenspartner schlecht behandelt wird: „Dein Freund ist wie ein Kind, das ständig Fensterscheiben einschmeißt, aber keinerlei Konsequenzen dafür zu tragen hat. Was kann das arme Kind auch dafür, dass es so eine Leidenschaft für Steine hat? Du fragst mich nach meinem Rat. Mein Rat lautet: Verschwinde aus dieser Beziehung, bevor sie dich völlig zerstört. Du hast etwas Besseres verdient. Vor allem aber hast du verdient, von dir selbst besser behandelt zu werden. Alles Liebe, Paula.“

Die ganze Geschichte von Paula Lambert und noch viel mehr gute Ratschläge, spannende Einsichten und Geschichten von anderen Frauen gibt es in ihrem Buch zu lesen:

Finde dich gut, sonst findet dich keiner
Wie du lernst, dich selbst zu lieben, und dabei unwiderstehlich wirst

ISBN: 978-3-453-60381-3
Heyne Verlag
 

Mit mehr Selbstliebe zu einer glücklichen Beziehung: Paula Lambert hat ein Buch über die Bewältigung von Selbstzweifeln geschrieben.
Mit mehr Selbstliebe zu einer glücklichen Beziehung: Paula Lambert hat ein Buch über die Bewältigung von Selbstzweifeln geschrieben. 
Foto: Heyne Verlag

Weiterlesen:

Unglückliche Liebe: Warum wir uns in bindungsunfähige Männer verlieben

Kategorien: