Sexy Flirt im Internet

sexy flirt im internet

Mein erstes Mal

Ich weiß auch nicht was mich dazu getrieben hat bei diesem Internet-Dating-Quatsch mitzumischen: Langeweile, Neugierde oder einfach die pure Verzweiflung? Nein, ich denke ich wollte einfach nur das Balz-Verhalten des modernen Internet-Y-Chromosom-Trägers erforschen und stellte mich selbstlos in den Dienst der Wissenschaft! Und das ist das Ergebnis:

Wie ergeht es außergewöhnlich schönen Menschen in den modernen Internet-Menschen-Tauschbörsen? Ich entwickelte ein neues Profil: Anna. Anna war der Wahnsinn. 1,76 Meter groß, 57 Kilogramm, blond, hübsch - ein wahrer Modeltyp. Wie die Intenetgemeinde reagierte? Sie war total begeistert. Fleißig mailten die digitalen Männer, in der Hoffnung die holde Anna möge sie erhören. Bereits nach einem Tag Cyber-Dasein hatte Anna 83 E-Mails im Posteingang. Allen "normalen" Frauen sei gesagt: Die Qualität der Bewerber steigt in keinem Verhältnis mit dem Schönheitsgrad der Begehrten. Doch es gab eine Ausnahme: Micha!

Ein Mann mit Traumtyp-PotenzialMicha hatte so eine trockene witzige Art an sich, direkt aber doch geheimnisvoll. Ein Typ wie Frau ihn sich wünscht! Natürlich wich ich nicht von Annas Seite - irgendwer musste ja die schlagfertig witzigen Antworten an Micha liefern. Anna war zuständig für den visuellen Part, ich für den Intellekt. Blöd war nur, dass Micha auf die nächsten Schritte pochte. Er verlangte nach Annas Handynummer! Aber wo sollte das hinführen? Handynummer würde ja noch funktionieren, aber dann würde er mich ... äh ... Anna ja auch treffen wollen. Und spätestens da würde mein kleines Spiel auffliegen. Mist! Ich benötigte dringend einen Plan B.Erst einmal zog ich den Telefonjoker - ungeschönt schilderte ich die ganze Sache meiner besten Freundin. Ihr Lösungsvorschlag war drastisch aber naheliegend: Kontakt abbrechen. Hotmail-Konto kündigen. Und niemals, unter gar keinen Umständen dürfte der Gute erfahren, was für ein Spiel ich mit ihm getrieben habe. Männer hassen es, hinters Licht geführt zu werden.Drei Wochen lang schob ich die Entscheidung vor mir her und schrieb dann schweren Herzens folgende Mail:Lieber Micha,... habe heute den neuen James Bond Film gesehen. Toller Film fand ich. Ein arschcooler arroganter James Bond verliebt sich in eine Frau, wird weich, fängt an ihr zu vertrauen - und dann entpuppt sie sich als verlogenes Luder. Fast wie im richtigen Leben, dachte ich mir. Ich habe die letzten Wochen mit dir sehr genossen. Du bist witzig, schlagfertig, arrogant und trotzdem ein richtig lieber Kerl. Das würde bedeuten, dass für mich nur der Part des verlogenen Luders bliebe. Das passt eigentlich nicht zu mir und hat mir nun schon einige schlaflose Nächte beschert. Machs gut,Anna

Alles vorbei? Oder kommt das Happy End noch?Versenden! So, aus, vorbei, Schluss, finito! Das wahre Leben konnte sich auf meine Rückkehr freuen.Bsst ... Bsst ... Bsst ... Eine SMS von Micha!Aus dem Inhalt der SMS entnahm ich, dass er meine Mail noch nicht gelesen hatte. Okay, bald ist es sowieso vorbei, also warum nicht noch den Rest unserer "Beziehung" in vollen Zügen genießen? Ein letztes Mal altbekanntes Spiel per SMS.Bsst ... Bsst ... Bsst ... Ich schielte auf mein Display. [...warum die schlaflosen Nächte?]Nun war es also vorbei. Ich drehte mich um und versuchte weiter zu schlafen. Was für eine verrückte Sache.Bsst ... Bsst ... Bsst ... Was willst du denn noch, dachte ich leicht irritiert. Ich griff zu meinem Handy und öffnete die SMS.[... So und nun rück mal raus mit der Sprache. schlechtes Gewissen?]Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Nun war es eh egal. In knappen Zügen schilderte ich ihm die Story.[... und das ist alles?][... ja. reicht das nicht?][... schon ... nun zu dir ? Größe, Gewicht, Haarfarbe, Augenfarbe, Sternzeichen][... 1,75, 63, dunkel-blond, blau, Wassermann ][... top?][... Danke][...

Hier geht's zurück zur Übersicht von "Mein erstes Mal" >>

SHAPE Online: Zeit für schöne Füße >>