Beschwerden auf FacebookShitstorm: RBB-"Märchenrätsel"-Moderatorin verrät, dass nicht der Weihnachtsmann die Geschenke bringt

RBB-Moderatorin verrät, dass nicht der Weihnachtsmann die Geschenke bringt
In der Kindersendung "Märchenrätsel" traf Moderatorin Madeleine Wehle Aussagen über den Weihnachtsmann, die Eltern ziemlich empörten.
Foto: Screenshot "Märchenrätsel"-Sendung des RBB

Der RBB kämpft seit dem Wochenende mit Beschwerden auf Facebook. "Märchenrätsel"-Moderatorin Madeleine Wehle verriet, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt.

Die Kindersendung "Märchenrätsel", die an jedem Adventssonntag ausgestrahlt wird, ist auf dem regionalen Sender des RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) eine Tradition. In den vergangenen Jahren führte immer die als Märchenhexe verkleidete Schauspielerin Angelika Mann durch die Sendung. Für dieses Jahr wurde ein neues Konzept entwickelt. Jetzt moderiert Madeleine Wehle, die Unterstützung von einem prominenten Gast bekommt.

Nach der Sendung am vergangenen Sonntag steht die Moderatorin nun ziemlich in der Kritik. Wehle gab nämlich vor laufender Kamera mehr als deutliche Hinweise darauf, dass es den Weihnachtsmann gar nicht geben würde - und das in einer Weihnachtssendung für (kleine) Kinder.

Beispielsweise fragte Madeleine Wehle die Kinder im Studio, ob sie schon vor Weihnachten heimlich nach ihren Geschenken suchen würden. Daraufhin erzählte ein älterer Junge in der Runde, dass er schon versuchen würde, in die Einkaufstüten seiner Mutter zu schauen. Da war es dann auch schon passiert. Viele kleinere Kinder vor den Fernsehern zuhause dürften ihre Eltern in diesem Moment fragend angeguckt haben. Wie kann schließlich Mama Tüten voller Geschenke haben, wenn die doch der Weihnachtsmann bringt?

Kritik an "Märchenrätsel"-Sendung nach Weihnachtsmann-Debakel

Nach der "Märchenrätsel"-Sendung machten einige Eltern ihrem Ärger auf der Facebook-Seite des RBB Luft. Unter anderem finden sich Kommentare wie: "Wie kann man nur den Kindern, die noch an den Weihnachtsmann glauben, die Freude und den Glauben an ihn nehmen? Gerade das macht doch die Weihnachtszeit aus." Ein anderer Facebook-Nutzer holt noch weiter aus: "Wie bitte?! Die hat den Kinder die Weihnachtsmann-Fantasie genommen?!!! Ist die etwa keine Christin???!!! Wie kann man nur so eine unsensible Person ins Kinderfernsehen lassen??!!!"

Eine weitere Zuschauerin erklärt: "Der Zauber von Weihnachten sollte den Kindern solange wie möglich erhalten bleiben. Ihnen wird die Phantasie viel zu schnell genommen."

Noch mehr kritisiert wurde allerdings die Tatsache, dass jetzt nicht mehr die Märchenhexe durch die Sendung führt. Diese wird sowohl von Kindern und Eltern sehr vermisst. Einige Zuschauer sagen sogar, dass das Format bei Ihnen nun nicht mehr laufen würde. Eine Userin schreibt: "Ich will die alte Märchenhexe wiederhaben. Diesen neuen Mist schaue ich mir nicht noch mal an."

Andere Eltern reagierten jedoch ziemlich gelassen, auf das 'Weihnachtsmann-Debakel' in der Sendung. Unter anderem schreiben einige Zuschauer, dass der Weihnachtsmann sowieso nur eine Erfindung von Coca Cola wäre.

Und was sagt der RBB dazu?

Mit erneuten Änderungen des Formats ist also erst im nächsten Jahr zu rechnen.

Aber wie sollten Eltern denn nun am besten mit dem Problem umgehen? Sollte man seinem Kind die Geschichte vom Weihnachtsmann erzählen oder gleich mit der Wahrheit rausrücken? Lies hier, was der Experte dazu sagt.

Kategorien: