Shitstorm: Victoria’s Secret wirbt für den „perfekten Körper“

shitstorm victoria s secret wirbt fuer den perfekten koerper
Victoria's Secret Perfect body Shitstorm
Foto: Victoria's Secret/PR

Victoria’s Secret im Kreuzfeuer

Diese Kampagne ging daneben: Dessous-Label Victoria’s Secret wirbt mit seinen schönsten Models für einen perfekten Körper, der für die meisten Kundinnen mit der Realität wenig zu tun hat. Britische Frauen wehrten sich nun vehement gegen die falsche Idealvorstellung.Nun reagierte man im Marketing und änderte die Anzeige entsprechend ab.

Update 6. November 2014, 18.10 Uhr : Dessous-Label Victoria's Secret ändert seine Werbekampagne

Nach dem Shitsrom auf Victoria's Secret und einer Unterschriftensammlung im Internet, mit der empörte Kundinnen eine Entschuldigung und die Änderung der "Perfect Body"-Kampagne forderten, reagierte das Label nun. Noch immer sehen wir nur super schlanke Models in Dessous auf den Anzeigenbildern, der Text lautet nun jedoch "A Body For Every Body".

Frauen mit Normalmaßen zur Werbung der Lingerie darzustellen, soweit wollte man bei Victoria's Secret also offenbar doch nicht gehen. Bei der Konkurrenzfirma Dear Kate, einem Label für große Größen, reagierte man jedoch prompt schlau und veröffentlichte ein ähnliches Werbebild, eben mit Models, mit denen sich Kundinnen wirklich identifizieren können.

Die Kampagne von Victoria's Secret war missverständlich

Ganz so gemeint, wie es auf den Anzeigenpostern aussieht, war diese Werbekampagne von Victoria’s Secret allerdings nicht . Perfect “Body“ seht deshalb in Anführungszeichen, weil eine neue BH-Kollektion des Labels so heißt. Missverständlich war es trotzdem, und unzählige Frauen, die die Plakate in Großbritannien sahen, gingen auf die Barrikaden.

Kurz vor der Victoria’s Secret Fashion Show 2014: Die sexiesten Momente von 2013 zeigt die Galerie!

Die Website Change.org, gegründet von der Universität in Leeds, rief deshalb zu einer Protestaktion auf und fordert eine Reaktion von Victoria’s Secret: das Label soll sich „für das unverantwortliche Marketing seiner neuen BH-Linie ‚Body’ entschuldigen und sie gemäß abändern“, heißt es auf der Seite, wo bisher 765 Unterschriften gesammelt wurden.

Überreagiert oder berechtigter Zorn: Zeit wäre es nun wohl auch bei Victoria’s Secret, die Wahl seiner berühmten Engel zu überdenken und das ein oder andere Plus-Size-Model für seine Kampagnen zu engagieren. Oder was meint Ihr?

Echt krass: VS-Engel Behati Prinsloo und Adam Levine im Blutbad

Kategorien: