Sido: Wurde er handgreiflich?

sido wurde er handgreiflich
Sido

Zurück zum Rüpel-Image?

Sido soll einem Konzertbesucher ins Gesicht getreten haben

Sido / ©WENN.com

Laut der Zeitung 'Südostschweiz' kam es bei einem Konzert des Berliner Rappers in Disentis in der Schweiz zu Ausschreitungen, als ein Bodyguard dem 26-jährigen Fan "völlig unvorbereitet" einen Faustschlag verpasste und dieser dadurch zu Boden ging. Unfassbar: Der eigentlich geläuterte Musikstar Sido soll daraufhin angeblich noch nachgetreten haben, wie Augenzeugen später bestätigten. Der Mann habe durch den Vorfall Prellungen erlitten und benötigte ärztliche Versorgung. Nun zieht er es in Betracht, Anzeige gegen den 29-jährigen Berliner zu erstatten. Dieser hat zu den Anschuldigungen bisher keine Stellung genommen.Seinen Ruf als Rüpel- Rapper scheint Sido nicht loszuwerden, dabei verzichtet er inzwischen sogar auf seine Totenkopfmaske, für die der einstige 'Popstars'-Juror früher so bekannt war. Noch im letzten Jahr beteuerte er gegenüber dem Kurier "ein normaler Mensch" sein zu wollen. Seither präsentiert er sich deshalb gutbürgerlich mit Seitenscheitel, Anzug und randloser Brille und kündigte vor kurzem sogar seine Verlobung mit der Ex-'Nu-Pagadi'-Sängerin Doreen Steinert an.Im Herbst machte Sido, der bürgerlich Paul Hartmut Würdig heißt, noch negative Schlagzeilen, als er wegen Beleidigung, Bedrohung und Körperverletzung 14.000 Euro abdrücken musste. Berichten zufolge hatte er damals eine Rentnerin in einer Bar in Friedrichshain bedroht und mit Steinen beworfen.

Kategorien: