Sie hat eine der tödlichsten Krankheiten der Welt überlebt

jenna gies tollwut
Jenna hat als erster Mensch Tollwut überlebt.
Foto: youtube/JennaGiese

Dass Jenna Giese eine tödliche Krankheit überlebt hat, ist ein Wunder.

Jenna hat etwas geschafft, was vor ihr noch kein Mensch geschafft hat. Sie hat eine Krankheit überlebt, bei der die Wissenschaft davon ausgeht, dass sie unbehandelt auf jeden Fall tödlich ist. Die heute 26-Jährige aus dem US-Bundesstaat Wisconsin erkrankte mit 15 Jahren an Tollwut.

Im September 2004 wurde Jenna von einer Fledermaus in den linken Zeigefinger gebissen, weil sie der verletzten Fledermaus helfen wollte. Nach 37 Tagen bemerkte Jenna Muskelzittern und Gehstörungen. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Hier bestand sofort der Verdacht auf eine Tollwut-Infektion.

Tollwut ist eine tödliche Virusinfektion

Tollwut ist eine der wenigen Infektionskrankheiten, die auch heute noch unbehandelt zum Tod führen. Die Virusinfektion führt beim Menschen zu einer fast immer tödlichen Hirnhautentzündung. Hunde, Katzen, Füchse oder Wölfe können tollwütig werden.

Ohne eine Impfung oder die Gabe eines Antivirus nach Infektion verläuft die Krankheit innerhalb von 15 bis 90 Tagen immer tödlich. Laut Schätzungen der WHO sterben jährlich rund 55.000 Menschen an Tollwut. Eine Impfung ist allerdings nur nötig, wenn man sich in gefährdeten Gebieten aufhält. Das kann jeder Arzt abklären.

Tollwut muss sofort behandelt werden

Nur eine sofortige Behandlung mit einem Antiserums hilft. Wenn schon Sympthome der Tollwut auftreten, ist es für ein Antiserum zu spät. In Jennas Fall wurde deshalb eine experimentelle Therapie ausprobiert, die ihr Nervensystem vor der tödlichen Infektion schützen sollte.

Das hat Jenna das Leben gerettet. Sie gilt heute als der erste Mensch weltweit, der Tollwut ohne ein rechtzeitiges Antiserum überlebt hat. Dennoch ist bis heute unklar, wie sie die Infektion tatsächlich überlebt. Ob es der Cocktail aus Medikamenten war oder einfach ihre Selbstheilungskräfte können Ärzte nicht sagen. Ähnliche Versuche Menschen mit Tollwut wie Jenna zu heilen sind in vielen Fällen gescheitert. Bisher überlebten nur 5 weitere Menschen mit dem gleichen Behandlungsverfahren.

Jenna hat überlebt

Jenna geht es wieder gut. Sie hat einen College-Abschluss gemacht. Wenn man Jenna gehen sieht, bemerkt man noch die Spuren ihrer schweren Infektionskrankheit. Dennoch: Sie ist eine selbstbewusste, glückliche junge Frau. Und tatsächlich: Vor Fledermäuse fürchtet sie sich nicht. "Ich denke Fledermäuse werden missverstanden", sagt sie. So viel Vergebung für das Tier, dass sie mit Tollwut infizierte. Respekt, Jenna!

Kategorien: