Sie leiden unter Regelschmerzen? Das hilft!

regelschmerzen
Rund 30-50 Prozent der Frauen leiden regelmäßig unter starken Regelschmerzen.
Foto: iStock

7 Tipps

Schmerzhafte Krämpfe im Unterleib - das kennt fast jede Frau. Die einen haben stärker damit zu kämpfen als andere. 7 Tipps, die gegen Regelschmerzen helfen.

Schafgarbe

Die Pflanze mit dem aromatischen Duft enthält ätherische Öle, die krampflösend wirken und bei Regelschmerzen prima helfen. Für einen entspannenden Tee 1 TL Blüten mit 250 ml Wasser überbrühen, nach 15 Minuten abseihen. Drei Tassen pro Tag trinken.

Bewegung

Im Vierfüßlerstand den Rücken nach oben wölben. Ausatmen. Dann den Rücken Richtung Boden durchstrecken - tief einatmen. So oft wiederholen, bis der Schmerz nachlässt. Prof. Dr. Froböse: "Regelschmerzen beruhen oft auf Krämpfen der Gebärmutter. Die sanfte Bewegung ist durchblutungsfördernd und hilft, die Krämpfe zu lösen."

Akupressur

Selbst in den Wechseljahren kann die Periode noch Schmerzen im Unterbauch auslösen. Dann hilft Akupressur am Fuß. Das Energiezentrum liegt in der Vertiefung direkt unter den Ballen. Pressen Sie sanft mit Zeige- und Mittelfinger. Dauer: etwa 10 Minuten, bei Bedarf mehrmals täglich.

Schmerzmittel

Bei starken Regelschmerzen helfen spezielle Schmerzmittel, die zugleich krampflösend wirken (z. B. "Buscopan plus", Apotheke).

Warmer Wickel

Magenverstimmung, Infekt, Regelschmerzen: Manchmal weiß man nicht genau, wo Schmerzen oder Krämpfe herrühren. Eines hilft aber immer: Wärme. Am einfachsten ist es, eine Wärmflasche aufzulegen. Intensiver ist ein Wickel: Leintuch in warmes Wasser tauchen, auswringen, auflegen, mit trockenem Frotteetuch abdecken, halbe Stunde ruhen.

Tee

Ein Tee aus Frauenmantel, Kamille und Gänsefingerkraut bringt sanft in Balance. Überbrühen Sie je ein Drittel von jedem Kraut mit heißem Wasser und lassen Sie den Tee 15 Minuten ziehen

Duftende Öle

Sanfte Bauchmassagen mit ätherischen Duftölen können für Frauen mit Menstruationsbeschwerden eine Wohltat sein. Forscher der ägyptischen Universität Mansoura haben in einer Studie mit 95 Frauen nachgewiesen, dass Öle aus Nelken, Lavendel, Zimt und Rosen die Stärke und Dauer der Regelschmerzen spürbar lindern. Außerdem war der Blutverlust durch die Aromatherapie deutlich geringer als bei anderen Frauen, die beim Test nur ein einfaches Basisöl verwendet hatten.

Kategorien: