Sieg auf ganzer Linie!

sieg auf ganzer linie

Applaus: Acht Kilos weggeboxt

Von der Liebe beflügelt schlug Saskia Hintzen (22) mit Taekwondo und einer Low-Carb-Diät in acht Monaten 27 Kilo k. o.

Teufelskreis aus Frust und Süßigkeiten

„Ich wurde gehänselt und immer als Letzte in die Sportmannschaft gewählt“, erinnert sich Saskia Hintzen an ihre Schulzeit. Den Frust kompensierte sie mit Süßigkeiten. Im Berufsleben setzte sich der Teufelskreis fort. „Mein damaliger Job als Illustratorin machte mir keinen Spaß, also aß ich pausenlos Schokolade, um mich zu trösten.“ So erreichte sie Anfang 2008 ihr Höchstgewicht : 80 Kilo.

Dann lernte sie ihren Freund kennen. „Andreas war muskulös und wog 15 Kilo weniger als ich. Auch wenn er sich trotz meiner Pfunde in mich verliebt hat – ich wollte unbedingt abspecken , um ihm noch besser zu gefallen“, erzählt die Design-Studentin. Sie ging zum Hausarzt, der nach einem Vital-Check den Low-Carb- Diätplan für sie erstellte.

Ein besseres Körpergefühl

Statt Toast und Pizza gab es nun Gemüse und Pute. „Anfangs war es unglaublich hart, aber ich schaffte es, zwei Monate auf Nudeln, Kartoffeln und Brot zu verzichten.“ So wichen die ersten zehn Kilo. Sie begann mit Sport : Aqua Aerobic, zweimal wöchentlich Joggen mit Andreas, dann entdeckte sie Taekwondo für sich: „Beim Kampftraining konnte ich mich auspowern, mein Körpergefühl verbessern.“

In sechs Monaten purzelten weitere 17 Kilo. Für den Erfolg belohnte sich die Studentin mit einem Friseur- besuch, ließ sich die Haare feuerrot färben, ein Signal ihres neuen Selbstbewusstseins: „Jetzt fühle ich mich sexy – für Andreas, aber auch für mich selbst“, strahlt Saskia, „und muss mich nicht wie früher in der Disco hinter meinen Freundinnen verstecken.“

Haben Sie auch Applaus verdient? Mailen Sie Ihre Geschichte mit Foto an: applaus@shape.de

JOY Online: Mode, die Sie fünf Kilo schlanker aussehen lässt.

Kategorien: