DoppelgängerSieht dieser Teenie wirklich aus wie Benedict Cumberbatch?

benedict cumberbatch doppelgaenger
Das Original: Benedict Cumberbatch ist Meister der anspruchsvollen Rollen und spielt auch im Kino gern historische Figuren oder Genies
Foto: Getty Images

Doppelgänger ist erst 16 Jahre alt - und kann mit so viel Aufmerksamkeit anscheinend nicht umgehen

Benedict Cumberbatch verdreht mit seiner andersartigen Attraktivität jeder Menge Frauen den Kopf. Ein Teenager behauptet jetzt: Ich sehe aus wie der Sherlock-Star. Und übertreibt es mit der Show.

Smart, eigenwillig, leicht überheblich und ein bisschen schräg - so löst Benedict Cumberbatch in seiner Erfolgsserie "Sherlock" die kniffligsten Fälle. Ein besonders heißer Fall: der Schauspieler selbst. Seit Start der TV-Serie und mit wachsendem Erfolg kann er sich vor "CumberBitches" und "CumberCollectives", wie weibliche Fans sich nennen, kaum retten. Was ihn ausmacht? Sein Grips, gepaart mit dem, wie er es nennt, "komischen Gesicht, das manche vage attraktiv finden".

Klar, dass sich viele im Ruhm des Überfliegers sonnen wollen. Neuestes Beispiel: Ein gerade mal 16-Jähriger der im ganzen Netz verkündet: Seht her, ich sehe aus wie Benedict Cumberbatch!

Tyler Mitchell, ein Teenager aus dem britischen Norfolk, versucht seit über einem Jahr die weltweite Internetgemeinde von seiner Ähnlichkeit mit dem 38-jährigen Schauspieler zu überzeugen. Und es scheint, als hätte er damit Erfolg. In den vergangegen Tagen berichteten allein dutzende US-Medien über den "krassen Cumberbatch-Doppelgänger". Bereits jetzt zählt Tyler Michell 19.600 Follower auf Instagram und sagt im Interview mit dem "Telegraph", dass er ständig Nachrichten bekommen würde, dass er den Oscar anstelle von Eddie Redmayne verdient hätte. Dass Mädchen aus Russlandund Brasilien ihn besuchen wollen. Und dass er der Star in "Teenlock" sein sollte. Schon gut, Tyler Mitchell, wir haben's verstanden.

Klar, Ähnlichkeiten sind vorhanden – die hellblauen Augen, ähnliche Lippen, ein langes Gesicht. Aber da hört es auch schon auf. Wer sich nämlich mal genauer auf dem Instagram-Profil des Teenies umsieht, bekommt schnell den Eindruck, dass zu viel Aufmerksamkeit dem 16-Jährigen alles andere als gut tut.

Zwischen all den Fotos des Benedict-Cumberbatch-Doppelgängers finden sich Bilder seines Baby-Sixpacks, sexistische Dinge über die weibliche Menstruation oder der Screenshot eines nackten Frauenpos mit dem Kommentar "Ja, bitte!" (Die Fotos zeigen wir hier natürlich nicht, da wir den fragwürdigen Aussagen keine weitere Plattform bieten möchten). Wir sind uns sicher: Tyler Michell könnte eine ganze Menge vom feministisch aktiven Cumberbatch, der weitaus bescheidener wirkt als sein junger Doppelgänger, lernen.

Kategorien: